Gresten vergibt Elfmeter - Derby gegen Purgstall endet torlos

Im ersten Match der noch jungen 1. Klasse West-Saison trennten sich SC Gresten-Reinsberg und SVg Purgstall mit einem 0:0 (0:0). Die Hausherren hatten bereits nach wenigen die große Chance auf die Führung, doch Gästeschlussmann Tamas Sirman lenkte in der 5. Minute einen Elfmeter an die Stange. Purgstall kontrollierte in der Folge das Spiel, machte aber zu wenig aus den Möglichkeiten. Kurz vor dem Schlusspfiff hatten die Hausherren noch eine tolle Chance auf den Siegestreffer, es blieb aber beim letztendlich gerechten 0:0.

Tamas Sirman gewinnt Elfmeterduell

Das Erlauftalderby lockte 250 Zuseher auf den Sportplatz, Gresten wollte nach dem erfolgreichen Verbleib in der Liga zum Auftakt voll anschreiben. Die Gäste aus Purgstall werden von vielen Experten nach dem Aufstieg aus der 2. Klasse als durchaus starker Neuling der Liga eingeschätzt, die Reissner-Truppe versuchte auch in diesem Spiel, das Kommando zu übernehmen.

Dem heimischen Publikum blieb schon nach wenigen Minuten der Torjubel im Halse stecken. Die Hausherren starteten gut in die Begegnung, nach einem Foulspiel im Strafraum wurde Gresten ein Elfmeter zu gesprochen. Der Strafstoß war von Valentin Rülling nicht schlecht geschossen, doch Gästekeeper Tamas Sirman erriet die Ecke und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen an die Stange (5.).

In der Folge hatte Purgstall ein leichtes optisches Übergewicht und kontrollierte das Geschehen am Rasen, alleine Chancen waren lange Zeit Mangelware. Die beste Möglichkeit für die Gäste hatte Rene Pitzl, der alleine auf Grestens Tormann zulief, in letzter Sekunde aber von der zurücklaufenden Defensive der Hausherren am erfolgreichen Abschluss gehindert werden konnte.

Gleiches Bild im zweiten Durchgang

Auch nach der Pause versuchte Purgstall, das Heft in die Hand zu nehmen. Gresten verteidigte geschickt und ließ wie in den ersten 45 Minuten nur wenig zu, beide Teams neutralisierten sich weitgehend über das ganze Spiel. Gästeneuzugang Roland Balogh hatte, von der rechten Seite kommend, noch eine gute Möglichkeit, sein Schuss prallte aber von der Stange zurück ins Feld. Bei tropischen Temperaturen fehlte bei beiden Mannschaften aber insgesamt der Spielfluss.

In der Schlussphase wäre Gresten fast noch der Lucky-Punch geglückt, ein Schuss vom 16er wurde aber vom Gästetormann gut pariert. Das Derby endete schließlich mit einem torlosen Remis, beide Teams können mit dem Punktegewinn durchaus zufrieden sein.

Stimmen zum Spiel:

Leopold Frühwald (Trainer Gresten): "Wir sind gut ins Spiel gestartet, der gegnerische Schlussmann hat unseren Elfmeter aber toll pariert. Insgesamt haben sich die beiden Teams neutralisiert, deshalb gab es eine gerechte Punkteteilung."

Wolfgang Reissner (Trainer Purgstall): "Wir haben das Spiel eigentlich diktiert, konnten aber nicht viele Chancen herausspielen. Wir nehmen den Punkt zum Auftakt mit und wissen, woran wir noch zu arbeiten haben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten