Milan Vukovic übernimmt Traineramt in Kilb!

Milan Vukovic (34) wechselte im Sommer 2015 nach Amstetten und war vier Jahre lang die „Lebensversicherung“ im Amstettner Angriff. „Vuko“ brachte es dabei auf 118 Pflichtspieleinsätze in der Regionalliga Ost, der 2. Bundesliga sowie im ÖFB-Cup und erzielte dabei unglaubliche 69 Tore. Mit seinen Treffern hatte der Schützenkönig der Ostliga (2015-16) auch wesentlichen Anteil am Aufstieg des SKU in die 2. Bundesliga, wo er im Aufstiegsjahr fünf Tore erzielen konnte.


Durch die vielen Tore und seinen leidenschaftlichen Einsatz, den er auch beim SKU Nachwuchs lebte, avancierte der gebürtige Serbe zum Publikumsliebling in Amstetten. Seit Juli 2020 betreute „goodcoach“ Milan Vukovic gemeinsam mit Martin Mostböck die Amateurmannschaft des SKU. Nach zweieinhalbjähriger Trainertätigkeit in der Gebietsliga suchte der zweifache Familienvater nun eine neue Herausforderung. Diese hat Vukovic mit dem SCU-GLD Kilb gefunden.

Milan Vukovic: „Viele Leute wissen, dass mir der SKU extrem viel bedeutet. Ich hatte hier eine richtige Heimat gefunden und ich werde auch in Zukunft ein SKU-Fan bleiben! Wir haben in den letzten Jahren etwas aufgebaut und für die Entwicklung einiger hochtalentierter Spieler viel gemacht. Ich sage danke an meine Jungs, an Martin Mostböck und vor allem an das ganze Team rund um die Amateure. Der Fußball ist aber schnelllebig und so fühle ich mich jetzt geehrt, dass ich mich als Trainer in der Landesliga neu beweisen kann. Ich werde jetzt darauf meinen Fokus legen.“

Foto: Josef Parak