Kilb trauert zwei Punkten in Spratzern nach

200 Zuschauer waren zum ersten Heimspiel von Trainer Goran Zvijerac nach Spratzern gekommen. Sie wollten eine Reaktion der Mannschaft sehen. Spratzern zeigte sich gegen Kilb bemüht, holte sogar in Unterzahl einen Rückstand auf und durfte sich über den ersten Punkt unter dem neuen Coach freuen. Stefan Petrovic bzw. Sebastian Hofmarcher sorgten beim 1:1 für die beiden Treffer.

Auf Kilb wartete in Spratzern keine leichte Situation. Wenn man beim Letzten zu Gast ist, erwarten alle einen Sieg. Doch schon alleine der schlecht zu bespielende Rasen machte es den Gästen nicht gerade einfach. "Natürlich haben beide Mannschaften den selben Rasen. Wenn du aber die Bälle nur hoch nach vorne schießt, tut man sich ein wenig leichter", so Kilbs Sektionsleiter Thomas Hochauer. Spratzern stellte sich defensiv mit einer Fünferkette auf, wollte hinten unbedingt die Null halten. Im Umschaltspiel zeigten sich die Hausherren gefährlich, kamen in Halbzeit eins hin und wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Treffer sollte aber keine gelingen. "Wir haben uns schwer getan", gestand Hochauer. Jan Koppensteiner (22.) und Philipp Plank mit einem Lattenschuss fanden die besten Möglichkeiten der Kilber vor der Pause vor.

Vorsprung und Überzahl

Nach dem Seitewechsel dauerte es aber nicht lange, ehe die Gäste in Führung gingen. Manuel Plank spielte auf Sebastian Hofmarcher, der sich auf der rechten Seite gut durchsetzte und ins kurze Eck zum 1:0 abzog. "Danach ist das Spiel sehr zweikampfintensiv gewesen", so Hochauer. Mit der Folge, dass Lukas Kellner nach einem Foul an Philipp Plank mit Gelb-Rot vom Feld musste. In Überzahl gelang es Kilb aber nicht, den Sack zuzumachen. "Spratzern hatte nach dem Ausschluss nur noch eine Aktion. Die hat aber leider zum Tor geführt." Ein Pass in die Tiefe entblößte die gesamte Gäste-Abwehr, Stefan Petrovic schob ins lange Eck zum 1:1-Endstand ein. "Natürlich ist es schade, wenn du vorne bist, einen Mann mehr hast und dann trotzdem nicht gewinnst. Wir sind aber jetzt sechs Spiele ungeschlagen, das ist auch nicht so schlecht", so Hochauer.

Die Besten:

Spratzern: Stefan Petrovic (Stürmer).

Kilb: Sebastian Hofmarcher (rechtes Mittelfeld).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten