Vereinsbetreuer werden

Ardagger prolongiert Siegesserie

Bereits zum vierten Mal in Folge ging die SCU Ardagger als Sieger vom Feld. Gegen die Juniors aus St. Pölten feierte die Unterberger-Elf vor 250 Zuschauern einen ungefährdeten 3:0-Erfolg, sicherte damit Rang vier in der Landesliga-Tabelle ab. Fabian Palzer, Alexander Weinstabl und Gabriel Spreitzer sorgten für die Tore der Mostviertler.

Die Ausgangslage vor dem Duell bot zumindest in einem Punkt Spannung. Wer wird in dieser Saison Vierter? Ardagger benötigte im Spiel dann einige Minuten, um Fahrt aufzunehmen. "St. Pölten hatte in dieser Phase aber auch keine großen Chancen", so Ardaggers Trainer Michael Unterberger, der in Minute 20 zum ersten Mal jubeln durfte. Denn Fabian Palzer nahm sich ein Herz, zog aus der Distanz genau ins Kreuzeck ab. "Ein sehenswerter Treffer", so Unterberger, der danach sah, dass seine Mannschaft die Kontrolle über das Spiel gewann. Thomas Steindl fand vor dem Wechsel noch die Möglichkeit auf das 2:0 vor, er scheiterte aber.

Frühe Vorentscheidung

Besser machte es nach dem Seitenwechsel Kollege Alexander Weinstabl. Er setzte sich zunächst im Zweikampf durch, traf dann zum 2:0 (48.). Eine Vorentscheidung in der Partie. Auch, weil St. Pölten bis dahin harmlos wirkte, vor dem Tor nur selten Gefahr aufbauen konnte. "Wir haben sie ganz gut in Schach gehalten. Ich hatte so den Eindruck, dass wir dem 3:0 näher waren als St. Pölten einem Treffer." Und so sollte es schließlich auch noch das 3:0 geben. Gabriel Spreitzer traf zehn Minuten vor dem Ende zum 3:0-Endstand. "Wir haben an die guten Leistungen der letzten Wochen anschließen können", so Ardaggers Sektionsleiter Wolfgang Riesenhuber, der betont, für die kommende Saison schon seine Mannschaft in großen Teilen fixiert zu haben. "90 Prozent der Mannschaft bleiben."

Die Besten

Ardagger: Fabian Palzer (Mittelfeld), David Kandutsch (Sechser).