Entwicklung steht bei Brunn II weiter im Fokus

Für den SC Brunn/Geb II ging es vor der Saison der 2. Klasse Ost-Mitte in erster Linie darum eine schlagkräftige Mannschaft zu formieren, die fast ausschließlich aus jungen Spielern besteht. Mit 16 Punkten machte die Elf von Trainer Haselgruber eine gute Figur und auch der Coach zeigte sich zufrieden. "Im Großen und Ganzen bin ich mit der Saison zufrieden. Wir haben einige Punkte verbessert und die Meisterkandidaten ärgern können. Dennoch wäre noch mehr drin gewesen", weiß Haselgruber um die Qualität seiner Jungs.

Trotz der guten Punkteausbeute stehen in Brunn andere Dinge im Fokus. "Uns ist die Entwicklung wichtiger als Punkte. Wir haben 36 Spieler eingesetzt und ich denke, das sagt alles. Fast kein Spieler war jede Woche dabei und somit ist es natürlich schwer konstant zu sein. Die Höhen und Tiefen in der Saison sind leicht zu erklären", so Haselgruber über einen großen Kader mit vielen talentierten Spielern. Die Zusammenarbeit mit der 1B sieht der Coach positiv und ist vom Klima in der ganzen Mannschaft begeistert. "Das viele Rotieren akzeptieren alle Spieler und wir haben eine super Stimmung in der Mannschaft. Durch den ständigen Wechsel zwischen den beiden Teams bekommen alle die nötige Spielzeit und haben die Möglichkeit auf Kampfmannschaftsniveau zu spielen", so der Trainer weiter.

"Ich plane für den Jänner und bleibe positiv gestimmt"

Von Corona-Fällen blieb man in Brunn zum Glück verschont, dennoch musste man hin und wieder Abstriche machen. "Wir haben einige Spieler die aktuell beim Bundesheer oder Zivildienst sind. Da ist schon der ein oder andere in Kontakt gewesen und musste 14 Tage zuhause bleiben. Der Abbruch ist schade, unter dem Strich aber logisch. Die Gesundheit geht immer vor", zeigt sich Haselgruber verantwortungsbewusst. Angesprochen auf die Pläne für das Frühjahr bleibt alles beim Alten. "Ich plane so gut es geht für einen Vorbereitungsstart im Jänner und hoffe es geht im März weiter. Wir wollen die jungen Spieler weiter fördern und gehen diesen Weg natürlich weiter", so der Trainer abschließend.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?