Hundsheim steigert Qualität im Kader - Testspielreihe startet heute gegen Göttlesbrunn

Zur Halbzeit der Saison 2018/199 war SV Hundsheim mit drei Punkten Rückstand auf Leader Bruck II noch voll im Rennen um den Meistertitel in der 2. Klasse Ost, im Frühjahr kam man aber nicht näher heran und der Verein landete in der Endabrechnung am zweiten Platz. "Im Herbst hat es noch danach ausgesehen, als ob wir Meister werden könnten, wir lagen nur drei Zähler zurück. Aufgrund der Verletzung des Stürmers und des Formtiefs von Mustafa Cetinyürek im Frühjahr blieb es beim zweiten Platz. Insgesamt können wir sicher zufrieden sein, hinter Bruck II Zweiter zu werden ist in Ordnung", fasst Hundsheims Coach Martin Matzinger die vergangene Meisterschaft noch einmal zusammen.

Stürmer und 6er geholt

Hundsheim startete bereits diese Woche in die Vorbereitung auf die nächste Saison, heute trifft man zum Start der Testspielriehe zu Hause um 18 Uhr auf Göttlesbrunn. Sechs Testspiele sind geplant, zudem nimmt man am Spitzerberg-Cup teil. "Das einzige Manko vor der Saison ist, dass in den ersten drei Wochen der Vorbereitung noch ein Großteil der Mannschaft fehlt. In den Testspielen sind zunächst nur wenige potentielle Stammspieler dabei. Die Spieler, die jetzt noch fehlen, haben dann nur vier Wochen Zeit, das stört mich", so der Coach von Hundsheim etwas verärgert.

Im Kader kam es zu punktuellen Veränderungen und der Vizemeister hat sich noch einmal verstärkt. Von Simmering ist mit Mustafa Shamandi ein 6er zur Mannschaft gestoßen, Stürmer Alaa Gamal Saber Hawas wechselte innerhalb der Liga von Wolfsthal zu Hundsheim. Rafet Üstün wurde endgültig gekauft, er wurde aber für ein halbes Jahr an Fach-Donaufeld verliehen, Dominik Luxbacher beendete prinzipiell seine Karriere und könnte nur mehr auf Abruf auflaufen.

"Die Liga wird immer stärker"

"Wr haben schon letztes Jahr eine gute Mannschaft gehabt und haben uns noch gezielt verstärkt, wir wollen wieder ganz oben dabei sein. Die Liga wird aber immer stärker, Stixneusiedl hat gute Spieler geholt und ist für mich der Topfavorit in diesem Jahr auf den Titel", meint Hundsheims Trainer Martin Matzinger. Er glaubt, dass es dieses Jahr wieder eine sehr interessante Meisterschaft wird: "Man darf auch andere Teams nicht unterschätzen, Wilfleinsdorf holt auch neue Spieler und bei Wolfsthal weiß man nie, wie weit sie sich oben platzieren können."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten