Spielberichte

Manhartsberg hält gut mit - Guntersdorf überwintert nach klarem Sieg in den Top 5

SC Guntersdorf
SV Manhartsberg

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfte SC Guntersdorf in der 13. Runde der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal auf den Tabellenachten SV Manhartsberg. Guntersdorf wollte nach einem positiven Lauf in den letzten Wochen mit einem Sieg die Hinrunde abschließen, Manhartsberg setzt sich vergangenes Wochenende gegen Grabern 6:3 durch und hoffte, mit einem Punktgewinn nicht zu weit vom oberen Drittel der Tabelle abzureißen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im Juni endete mit 5:0 zugunsten von Guntersdorf.


Heimelf legt vor

Manhartsberg erwischt den besseren Start ins Match und ist in den ersten zehn Minuten das stärkere Team, erarbeitet sich auch Möglichkeiten auf die Führung. Nach einem missglückten Rückpass und zudem einem schönen Spielzug der Gäste hat Guntersdorf Glück, nicht in Rückstand zu geraten.

Im Laufe der Halbzeit bekommt das Heimteam das Match in den Griff, ist nun feldübelregen und geht Mitte des Abschnittes in Führung. Mario Pendl beweist in Minute 22 und nach einem weiten Pass aus dem Mittelfeld Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0. In der Schlussphase von Hälfte 1 legt Guntersdorf zweimal nach, Johann Gantner schnürt einen Doppelpack, trifft nach einer Ecke per Kopf zum 2:0 (35.) und fixiert nach einer schönen Einzelaktion den 3:0 Halbzeitstand (40.).

Spiel nach der Pause offen

Manhartsberg hält die Begegnung im zweiten Durchgang offen, erarbeitet sich phasenweise im Mittelfeld ein Übergewicht und verkürzt den Rückstand, in der 59. Minute trifft Jiri Rohlik nach schönem Spielzug zum 3:1. Nach dem Gegentreffer schlägt Guntersdorf in Minute 61 aber postwendend zurück und stellt auf 4:1, Johann Gantner schnürt seinen Triplepack. In der Schlussphase sorgt das Heimteam für die endgültige Entscheidung, Paul Schöberl verwandelt in der 81. Minute einen Penalty zum 5:1 Endstand für Guntersdorf. 

Stimme zum Spiel:

Franz Kurzweil (Trainer Guntersdorf): "In den ersten zehn Minuten hatte Manhartsberg die besseren Chancen, danach haben wir das Spiel in den Griff bekommen und stellten auf 3:0. Die Partie war nach der Pause offen, Manhartsberg hatte mehr Spielanteile, der letzte Pass kam bei ihnen aber nicht an. Das 5:1 täuscht ein wenig, nach dem schwierigen Start in den Herbst konnten wir uns noch im vorderen Drittel der Tabelle festsetzen und sind daher zufrieden."

Die Besten bei Guntersdorf: Johann Gantner, Thomas Richter.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten