Eintracht Pulkautal drängt am Schluss auf den Ausgleich - Guntersdorf sichert mit Heimsieg Top3-Platz ab

SC Guntersdorf
Eintr. Pulkautal

In der 25. Runde der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal duellierten sich der Tabellendritte SC Guntersdorf und der Tabellensechste SV Eintracht Pulkautal. Guntersdorf feierte zuletzt mehrere Siege in Folge und würde nach einem starken Frühjahr mit einem Dreier im Heimspiel einen Platz unter den besten drei der Liga fixieren. Eintracht Pulkautal gewann zuletzt gegen Grabern, im Herbst verlor man eggen Guntersdorf 2:5.


Johann Gantner mit Doppelpack

Trotzt der tropischen Temperaturen entwickelt sich vor 80 Fans ein temporeiches und abwechslungsreiches Spiel, die ersten 10 bis 15 Minuten ist Eintracht Pulkautal bei Ballbesitz und Spielanteilen etwas im Vorteil. Guntersdorf steht zunächst zu weit weg vom Gegner und macht in dieser Phase zu wenig für das Spiel.

Dennoch gehen die Hausherren in Führung, nach Angriff über rechts bedient Patrick Hofmann Johann Gantner und dieser netzt überlegt zum 1:0 ein (18.). Ab diesen Zeitpunkt finden die Gäste nur mehr Konterchancen vor und die Heimischen spielen sehr guten Angriffsfußball, wobei vor allem Tomas Richter immer wieder nur durch Fouls zu stoppen ist.

Nach einer halben Stunde legt Guntersdorf nach, Tomas Richter erobert in der eigenen Hälfte den Ball und geht über die linke Seite in die Tiefe, legt ab zu Johann Gantner und der stürmer trifft mit einem satten Schuss ins lange Torwarteck zum 2:0 (31.). Die Heimelf erarbeitet sich noch zwei Möglichkeiten, diese werden aber nicht richtig fertigspielt.

Gäste drängen am Schluss vergeblich

In den ersten 25 Minuten der zweiten Hälfte dominiert die Heimelf klar das Geschehen, muss aber den Anschlusstreffer hinnehmen. In Minute 55 verlieren die Gastgeber im Mittelfeld unnötig den Ball, die Gäste schalten rasch um und Michael Schwab verkürzt für Eintracht Pulkautal den Rückstand. Guntersdorf kreiert auf der anderen Seite bis zur 70. Minute vier sehr gute Möglichkeiten auf einen dritten Treffer, je zweimal lassen Johann Gantner und Patrik Hofmann diese aber fahrlässig liegen.

In der Folge agieren die Hausherren verunsichert und wirken müde, die Gäste sind in der Schlussphase stets bemüht den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel wogt Hin und Her, wobei aber Eintracht Pulkautal die Oberhand gewinnt und auf den Ausgleich drängt. Guntersdorf bringt den Vorsprung schließlich aber über die Zeit und fixiert damit einen Platz in den Top 3.

Stimme zum Spiel:

Franz Kurzweil (Trainer Guntersdorf): "Die Gäste sind läuferisch und konditionell ans Limit gegangen und haben eine gute junge Truppe. Wir waren einfach nicht in der Lage, so ein Spiel aus solchen Chancen mit den entscheidenden Toren frühzeitig zu entscheiden. Ich muss auch anmerken, dass ich die Mannschaft am letzten Tabellenplatz übernommen habe und jetzt kann uns den Treppenplatz niemand mehr nehmen, so gesehen Danke an jene Spieler, welche mir in der mehr als schwierigen Saison die Unterstützung gegeben haben und vor allem zum Verein gestanden sind!“

Die Besten bei Guntersdorf: Jan Matusu (TW), Tomas Richter (MF), Johann Gantner (ST).

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten