Tribuswinkel marschiert weiter Richtung Titel - Verdienter Sieg gegen Enzesfeld

Zum Abschluss der 19. Runde der 2. Klasse Triestingtal setzte sich FC-AS Tribuswinkel daheim gegen FC Enzesfeld/H. 2:0 (2:0) durch. Die Heimelf verzeichnete einen guten Start und ging bereits nach wenigen Minuten durch Umit Mercan 1:0 in Führung. Die Gäste hielten in der Folge dagegen, kamen aber nur zu wenigen Chancen. Kurz vor der Pause erhöhte Fitim Vorfaj auf 2:0 für Tribuswinkel. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die Heimelf das Geschehen, Enzesfeld kam zwar noch zu Chancen, konnte dem Spiel aber keine Wende mehr geben. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

Heimelf legt in erster Hälfte Grundstein für Sieg

Enzesfeld musste im Spitzenspiel der Runde gleich mehrere Ausfälle verkraften, hatte aber bereits nach vier Minuten eine Kopfballchance durch Christoph Hanausek, dieser fiel aber zu zentral aus. Tribuswinkel schaffte dagegen den wichtigen schnellen Treffer und ging nach acht Minuten in Führung. Ein weiter Einwurf wurde per Kopf weitergeleitet, Umit Mercan kam schließlich am 5er zum Ball und sorgte mittels Kopfball für das 1:0 der Hausherren.

Das Match verlief in der Folge relativ ausgeglichen, Tribuswinkel stand hinten zumeist sehr gut und ließ nur wenig zu. Enzesfeld konnte das Match offen gestalten, Chancen waren lange Zeit auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor der Pause kam Tribuswinkel noch zu einer guten Chance, die prompt genützt wurde. Bei einem schnellen Gegenstoß spielte Peter Okasek Fitim Vorfaj frei und der Stürmer musste nur mehr ins leere Tor zum 2:0 Pausenstand vollenden.

Tribuswinkel weiter auf Titelkurs

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nur wenig am Charakter des Spieles. Tribuswinkel kontrollierte das Geschehen und stand hinten zumeist sicher, während die Gäste versuchten, durch einen schnellen Treffer noch einmal heranzukommen. Enzesfelds Kevin Stoll kam in der 49 Minute aus kurzer Distanz zum Abschluss, auch ein Freistoß der Gäste sorgte für Gefahr.

Tribuswinkel hatte in der zweiten Hälfte mehrere gute Möglichkeiten um den dritten Treffer zu erzielen, beim Abschluss fehlte aber die Genauigkeit. Die Hausherren hatten in diesem Spiel die Lufthoheit und brachten den wichtigen Sieg schließlich über die Zeit.

Stimmen zum Spiel:

Walter Seitl (Trainer Tribuswinkel): "Es war an sich kein gutes Spiel, aber ein Start-Ziel-Sieg. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir noch einmal in Gefahr kommen könnten, das Match nicht zu gewinnen. Es waren vor allem drei wichtige Punkte, wenn wir nächste Woche auch gewinnen, dann schaut es schon ganz gut aus."

Thomas Meyer (Sektionsleiter Enzesfeld): "Wir hatten heute mehrere Ausfälle die es zu kompensieren galt. Wir haben gut gekämpft und gearbeitet, am Ende hat die bessere Mannschaft gewonnen."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten