2. Klasse Wachau

Nur wenige Torchancen herausgespielt - Enttäuschender Herbst für Stein

Nach einem 12. Platz in der letzten Saison in der 2. Klasse Wachau misslang dem 1. FC Union Stein der Start in die laufende Meisterschaft und man kassierte fünf Niederlagen in Folge. Insgesamt holte das Team im Herbst sieben Punkte und ist damit zur Halbzeit Elfter. "Zufrieden kann man auf keinen Fall sein, wir haben im Herbst zu Hause keinen Punkt geholt, haben nur gegen die beiden Teams, die aus der 3. Klasse gekommen sind gewonnen und gegen Lichtenau ein Remis geschafft. Wir haben gewusst, dass wir nicht im vorderen Drittel oder vielleicht auch nicht im Mittelefeld zu finden sein werden, es haben im Sommer Spieler aufgehört und es gab zudem Verletzungen. Für unsere Ansprüche war es in der Hinrunde zu wenig", lautet die Bilanz von Coach Josef Kovac.

"Wir müssen tätig werden"

"Positiv war alleine, dass die Mannschaft nicht zerfallen ist, der Herbst war einfach nichts und ich hätte nicht gedacht, dass es so schlimm wird. Wir hatten in erster Linie das Problem, dass wir offensiv zu harmlos waren, wir haben sehr wenige Torchancen herausgespielt, nur 13 Treffer erzielt. Es hat die Kreativität im Mittelfeld gefehlt und wir konnten den Gegner nicht beschäftigen. Die Defensive ist nicht so schlecht gestanden, aber zu wenig entlastet worden, wir sind auch für jeden Fehler bestraft worden. Wir brauchen nichts schönreden, der Tabellenplatz ist Fakt", so Kovac weiter.

Ende Jänner startet Stein mit der Vorbereitung und rund fünf Tests sind geplant, Ende Februar/Anfang März fährt der Verein auf Trainingslager nach Tschechien. "Wir wollen und müssen reagieren, werden nun versuchen, den einen oder anderen Spieler zu uns zu bringen. Severin Tanzer hatte zudem im Herbst gleich mit zwei Verletzungen zu kämpfen, er kann für mehr Kreativität sorgen und wir hoffen, dass er wieder vollkommen fit wird."

"Wir haben im Frühjahr nichts zu verlieren, nutzen in der Vorbereitung die Zeit, um Spieler auf unterschiedlichen Positionen auszuprobieren. Im Frühjahr wollen wir mehr Punkte machen als im Herbst und werden versuchen, die stärkeren Mannschaften zu ärgern. Das Selbstvertrauen soll wieder gestärkt werden, wir wollen uns von Spiel zu Spiel steigern und mehr Torchancen kreieren", blickt Josef Kovac bereits auf ein hoffentlich erfolgreicheres Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter