Spieler der Hinrunde: 2. Klasse Waldviertel Süd: Vaclav Potucek

Rapottenstein rapottenstein uscbelegte in der abgelaufenen Herbstsaison den achten Rang. Vaclav Potucek erzielte dabei neun der insgesamt 30 Treffer. Er war es auch, der das Spiel in der Offensive gestaltet und oft für die entscheidenden Momente gesorgt hat. Daher wurde er von den Mitspielern, Zuschauern und Fans zum Spieler der Hinrunde in der 2. Klasse Waldviertel Süd gewählt.

 

Alter: 25
Wohnort: Ostrava, Tschechien
Position: Sturm

 

ligaportal.at: Was sind ihre Stärken?
Potucek: Ich weiß nicht, ob ich der Richtige für diese Frage bin, aber ich denke, dass meine körperliche Verfassung und meine Schnelligkeit zu meinen Stärken zählen.

ligaportal.at: Was sind ihre Schwächen?
Potucek: Sicherlich meine deutsche Sprache, aber ich lerne. Verbessern kann ich mich noch im fußballerischen und bei der Sprache. Bei beiden Dingen gibt es noch Raum nach oben.

ligaportal.at: Warum spielen sie in Österreich und warum bei Rapottenstein?
Potucek: Ich möchte nach der Universität in Österreich zu arbeiten beginnen und ich denke, dass es durch den Sport leichter sein wird. Und warum bei Rapottenstein? Glück? Ich habe eine neue Fussballfamilie gesucht (nach dem Ende in Rainfeld). Im letzten Moment kam ich zu Rapottenstein.

ligaportal.at: Sind sie mit dem Umfeld in Rapottenstein zufrieden? DSC0185
Potucek: Ich bin glücklich im Team vom USC Rappottenstein. Rappottenstein ist ein sehr schöner Ort, mit netten Leuten und guten Fans. Ich bin sehr froh, das ich in Rappottenstein bin.

ligaportal.at: Warum haben sie die Wahl zum „Spieler der Hinrunde“ gewonnen? Haben sie etwas dafür unternommen?
Potucek: Meine Leistung war  eigentlich ganz gut. Das Team des USC Rappottenstein, die Fans und meine Freunde haben für mich gevotet.

ligaportal.at: Wer wird Meister in der 2. Klasse Waldviertel Süd?
Potucek: SCU Kottes oder SV Eibenstein. Kottes hat ein sehr gutes Team ohne Ausländer und SV Eibenstein hat auch ein gutes Team und sie haben zwei gute Tranfers gemacht.

ligaportal.at: Welchen Rang belegt Rapottenstein?
Potucek: Ich bin mit dem achten Platz nicht zufrieden. Wir haben gute Spieler und einen guten Trainer. Wir haben viele Tore geschossen. Wir müssen nach oben schauen. Ich denke das Rappottenstein die Klasse besitzt, um zwischen Platz drei und fünf zu spielen.

ligaportal.at: Was sind ihre sportlichen Ziel in den nächsten Jahren?
Potucek: Jetzt bin ich nur auf ein gutes Training in der Winterzeit und auf das Fußballspielen in Rappottenstein konzentriert. In der Zukunft würde ich gerne in der Gebietsliga spielen.