Groß Dietmanns bezwingt Bad Großpertholz: Budschedl glänzt als dreifacher Torschütze

Groß Dietmanns
Bad Großpertholz

Am Sonntag trafen Groß Dietmanns und der USC Bad Großpertholz aufeinander. Das Match der 2. Klasse Waldviertel Süd entschied Gr Dietmanns mit 6:4 für sich. Der SVU Groß Dietmanns erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

In der Anfangsphase schaffte es keines der beiden Teams, sich eine Chance zu erarbeiten. Für das erste Tor sorgte Ondrej Hacka. In der 26. Minute traf der Spieler von Groß Dietmanns ins Schwarze. Patrick Budschedl schoss die Kugel zum 2:0 für die Heimmannschaft über die Linie (33.). Stefan Teufel war es, der in der 34. Minute den Ball im Gehäuse von Gr Dietmanns unterbrachte und auf 2:1 verkürzte. Jakub Brousek (36.) und Budschedl (41.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des SVU Groß Dietmanns. Die Überlegenheit von Groß Dietmanns spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider.

Am Ende wurde es noch knapp

In der 59. Minute brachte Fabian Fritz das Netz für Bad Großpertholz zum Zappeln. Hacka brachte Gr Dietmanns in ruhiges Fahrwasser, indem er das 5:2 erzielte (60.). Durchsetzungsstark zeigte sich der USC Bad Großpertholz, als Andre Schnabl (66.) und Fritz (75.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. In der Nachspielzeit besserte Budschedl seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 93. Minute seinen dritten Tagestreffer für den SVU Groß Dietmanns erzielte. Schlussendlich verbuchte Groß Dietmanns gegen Bad Großpertholz einen überzeugenden Heimerfolg.

Bei Groß Dietmanns präsentierte sich die Abwehr angesichts 20 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (26). Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat der SVU Groß Dietmanns derzeit auf dem Konto. Groß Dietmanns befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Der USC Bad Großpertholz muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Stärke der Gäste liegt in der Offensive – mit insgesamt 21 erzielten Treffern. Zwei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Bad Großpertholz bei.

Groß Dietmanns setzte sich mit diesem Sieg vom USC Bad Großpertholz ab und belegt nun mit 13 Punkten den dritten Rang, während Bad Großpertholz weiterhin acht Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt.

2. Klasse Waldviertel Süd: SVU Groß Dietmanns – USC Bad Großpertholz, 6:4 (4:1)

  • 26
    Ondrej Hacka 1:0
  • 33
    Patrick Budschedl 2:0
  • 34
    Stefan Teufel 2:1
  • 36
    Jakub Brousek 3:1
  • 41
    Patrick Budschedl 4:1
  • 59
    Fabian Fritz 4:2
  • 60
    Ondrej Hacka 5:2
  • 66
    Andre Schnabl 5:3
  • 75
    Fabian Fritz 5:4
  • 93
    Patrick Budschedl 6:4