Irnfritz macht gegen Mallersbach das halbe Dutzend voll

TSV Irnfritz
USC Mallersbach

In der 16. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal duellierten sich der Tabellenzweite TSV Irnfritz und der Tabellenachte USC Mallersbach. In der letzten Runde gewann TSV Irnfritz mit 5:0 gegen USV Sparkasse Allentsteig. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga


Irnfritz sorgt vor Pause für Entscheidung

Irnfritz spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Tormann und Abwehrspieler der Gäste krachen nach einem hohen Ball zusammen, Jaromir Chocholac bewahrt in der 2. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:0 ins leere Tor einschieben. Mallersbach versucht, den Schock des Gegentreffers schnell zu verarbeiten und das Spiel wieder selbst in die Hand zu nehmen. Vladimir Bombicz zeigt in der 10. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt nach einem Stanglpass auf 1:1.

Irnfritz braucht nach dem 1:1 eine Weile um sich von dem Ausgleichstreffer zu erholen, findet aber wieder zurück ins Spiel und sorgt noch vor der Pause für die Vorentscheidung. In Minute 25 fasst sich Philipp Judmann ein Herz und trifft einen Freistoß punktgenau zum 2:1 ins Kreuzeck - ein Traumtor!

Die Heimelf legt sofort nach, in Minute 27 setzt sich Milos Prasil durch und kann sich als Torschütze zum 3:1 feiern lassen. Der Offensivmann ist schließlich in der Schlussphase der ersten Hälfte erneut zur Stelle, Milos Prasil nützt in Minute 36 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 4:1, dem Pausenstand.

Erneuter Blitzstart der Hausherren

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnittes ist Irnfritz hellwach und baut den Vorsprung weiter aus. In der 51. Minute bewahrt Jaromir Chocholac mit dem Treffer zum 5:1 Ruhe vor dem Tor und trägt sich zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein. Mallersbach zeigt in dieser Phase, dass auch ihre Angriffsreihe gefährlich ist, kann daraus aber noch kein Kapital schlagen.

Philipp Judmann zieht, nachdem er bei einem Gegenstoß vom letzten Mann niedergerissen wird, beim darauffolgenden Freistoß wieder ab und stellt in Minute 64 mit dem Treffer zum 6:1 sein Können unter Beweis. Die Messe ist damit endgültig gelesen, in der Schlussviertelstunde kann Mallersbach zumindest noch für Ergebniskosmetik sorgen. Nach 78 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Pavel Marek trifft zum 6:2. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Irnfritz drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Thaya. Mallersbach hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Windigsteig die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Stimme zum Spiel:

Günter Spitaler (Sportlicher Leiter Irnfritz): "Nach der schnellen Führung und dem Ausgleich haben wir kurz gebraucht, bekamen das Match aber wieder unter Kontrolle und erspielten uns einen beruhigenden Vorsprung. Am Ende war es ein verdienter Sieg, jetzt freuen wir uns schon sehr auf das Spitzenspiel gegen Thaya."

 

 

TSV Irnfritz - USC Mallersbach

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten