Schlöglmühl schiebt Grimmenstein Favoritenrolle zu

Grimmenstein2-klasse-wechsel diktierte in den vergangenen Wochen in der 2. Klasse Wechsel das Geschehen, spülte sich mit neun Siegen in Folge bis an die Tabellenspitze vor. Doch Schlöglmühl lässt nicht locker, bleibt angesichts von nur zwei Punkten Rückstand weiter in Lauerstellung. Am Sonntag matcht sich das Führungsduo im direkten Duell, Grimmenstein genießt ab 14 Uhr Heimvorteil. Schlöglmühl-Coach Helmut Prenner sagt klipp und klar: "Grimmenstein ist haushoher Favorit."

 

Was verleitet Prenner zu dieser Ansage? "Grimmenstein ist aufgrund der getätigten Investitionen eindeutig in der Favoritenrolle zu sehen und den anderen Teams eindeutig überlegen. Alles andere als der Titelgewinn wäre für sie eine große Enttäuschung."  Sein Team sieht Prenner nach zwei Abstiegs-Saisonen in Folge wieder auf gutem Weg: "Nach einem zweijährigen Desaster haben die Burschen wieder Spaß am Fußball gefunden. Es fällt nun leichter, mit ihnen kritische Spiel-Situationen zu analysieren."

 

Grimmenstein muss gesperrten Marco Horvath vorgeben

Beide Mannschaften geizen nicht mit Toren: Grimmenstein hat bislang 41, Schlöglmühl 43 erzielt. Bester Scorer des Tabellen-Zweiten ist Cedomir Zarkovic (13 Tore), hier sieht Schlöglmühl-Coach Harald Aulabauer auch ein Plus für sein Team: "Grimmenstein hat Zarkovic, der mit Abstand die meisten Tore schießt. Wir haben mit Peter Gajan, Thomas Aulabauer, Marco Horvath und Manfred Schiefer Floner vier Akteure, von denen jeder ein Spiel entscheiden kann." Marco Horvath kommt aber gegen Schlöglmühl dafür nicht infrage, er ist nach seiner gelb-roten Karte in Natschbach nur Zuschauer. "Dennoch wollen wir gewinnen, unseren Lauf fortsetzen", sagt Trainer Aulabauer.

An dritter Stelle rangiert Aspang, nur fünf Punkte hinter Grimmenstein zurück. Die Mannschaft von Markus Ungersböck ist als einziges Team der 2. Klasse Wechsel noch unbesiegt (sieben Siege, vier Remis) und wetzt bereits die Messer: Am Sonntag peilt Aspang in Natschbach den 8. Streich an, um dann für das finale Herbst-Heimspiel eben gegen Grimmestein (4. November, 14 Uhr) bestens gerüstet zu sein.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und hebe Deinen Verein auf die große mediale Bühne

 

Das Programm zur 12. Runde:

Freitag, 15 Uhr:

Bad Erlach - Pottschach

Samstag, 15 Uhr:

Puchberg - Schottwien

St. Egyden/Stfd. - Grünbach

Sonntag, 14 Uhr:

Natschbach-L. - Aspang

Grimmenstein - Schlöglmühl

Mönichkirchen - Neunkirchen

Ternitz - Willendorf

 

Christian Reichel