Spielberichte

Klarer Heimsieg - Neunkirchen sammelt gegen Ternitz Meistertitel ein [Video]

SC Neunkirchen
ASK Ternitz

Am Samstag traf in der 23. Runde der 2. Klasse Wechsel der Tabellenerste SC Neunkirchen vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten ASK Ternitz. Neunkirchen gewann in Runde 22 mit 7:1 gegen Schottwien und stand damit vor der Ziellinie im Rennen um den Aufstieg. Ternitz spielte bisher eine gute Rückrunde, am letzten Spieletag feierte man einen 2:0-Sieg gegen Mönichkirchen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich, das Match endete mit einem 1:1.


Ternitz hält zunächst gut dagegen

Über 260 Fans wollen die Heimelf zur Meisterschaft tragen, Ternitz stemmt sich aber in den ersten 20 Minuten gut dagegen und ist mit einer defensiven Taktik erfolgreich. Mitte des Abschnittes gelingt Neunkirchen aber der erlösende erste Treffer, Ali Ibrahim Ölmez lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse mit einem Volley keine Chance und trifft in Minute 22 zum 1:0.

Tor SC Neunkirchen 22

Mehr Videos von SC Neunkirchen

Wenige Angriffe später trifft der Stürmer erneut, der Gästekeeper lässt einen Schuss des Gegners prallen, Ali Ibrahim Ölmez reagiert am schnellsten und stellt auf 2:0 (31.).

Neunkirchen spielt nach drittem Tor groß auf

Im zweiten Durchgang macht das Heimteam rasch alles klar, Halit Sentürk bewahrt in der 47. Minute kühlen Kopf und netzt nach einem Querpass locker zum 3:0 ein. Im Anschluss daran spielen sich die Hausherren in einen Rausch, die Gegenwehr von Ternitz lässt dagegen nach.

Immer wieder kommt der Spitzenreiter mit schönen Kombinationen in den Gefahrenbereich und baut auch sukzessive den Vorsprung aus. Ali Ibrahim Ölmez mit seinem dritten Tor (52.), Manuel Walk mit dem 5:0 (63:) und Christian Schober in Minute 71 erhöhen auf 6:0. Kurz vor dem Ende gelingt Neunkirchen noch ein siebenter Treffer, Christian Schober schiebt in Minute 87 das Leder zum 7:0 ein und die Heimelf feiert danach den verdienten Meistertitel. 

Stimme zum Spiel:

Erich Baumgartner (Sektionsleiter Neunkirchen): "Ternitz ist in den ersten 20 Minuten defensiv sehr gut gestanden, wir konnten dann auf 2:0 stellen und hatten alles im Griff. Nach dem 3:0 war der Gegner gebrochen und wir zeigten immer wieder tolle Aktionen über fünf, sechs Stationen. Es war eine meisterwürdige Leistung! Das Kollektiv und der Charakter der Mannschaft waren sicher auch ein Mitgrund für den Titel, die sehr gute Vorbereitung des Trainers hat auch viel dazu beigetragen. Ein Pauschallob an die ganze Mannschaft, wir freuen uns schon auf die 1. Klasse."

Die Besten bei Neunkirchen: Ali Ibrahim Ölmez (ST), Jürgen Röcher (MF), Fabio Lechner (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten