Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Weinviertel Süd

Verstärkungen geholt - Drösing SC will weiter von unten weg

In der vergangenen Meisterschaft spielte der Drösinger Sportclub noch in der 3. Klasse Mistelbach, in der Saison 2017/18 startete der Verein in der 2. Klasse Weinviertel Süd. In den ersten acht Begegnungen gelang dem Team nur ein voller Erfolg, die zweite Hälfte der Hinrunde verlief danach besser und die Mannschaft holte insgesamt 17 Zähler. Platz 13 war nicht ganz das, was man sich für den Herbst erhofft hatte, der Abstand zu weiter vorne ist aber gering und man blickt nach weiter oben in der Tabelle. Der Kader wurde in der Transferzeit noch einmal verstärkt, in der Vorbereitung wurden bereits zwei Testspiele absolviert.

Kader punktuell verändert

"Die Hinrunde verlief bei uns unter den Erwartungen und die Mannschaft könnte sich weiter oben stehen, mit dem Tabellenrang sind wir nicht zufrieden. Wir haben aber den Abstand zum Tabellenrang 4 oder 5 noch geringgehalten, unser erklärtes Ziel ist es daher, weiter nach vorne zu kommen", fasst Obmann Rudolf Köllner die vergangenen Monate noch einmal zusammen und gibt die Richtung für die Rückrunde aus.

Drösing wurde daher auch in der Transferperiode tätig und holte neue Spieler in den Kader, viel erwartet man sich von Amil Dilberovic, er ist gebürtiger Holländer, spielte zuletzt bei Wienerberg und kann im offensiven Mittelfeld oder im Sturm eingesetzt werden. Von Helfort stoßen mit Innenverteidiger Marko Culo und Außenbahnspieler Nico Rosenfeld zwei Akteure zu Drösing, Milos Mang kommt von Prottes und wurde als zweiter Tormann geholt. Zudem wurden zwei Legionäre verpflichtet, Stürmer David Mraz spielte zuletzt in Tschechien, Innenverteidiger Martin Vrablec kommt aus der Slowakei. Zwei Akteure werden auf der anderen Seite im Frühjahr nicht mehr für den Verein auflaufen, Martin Reisel spielt nun für Großkrut, Rohullah Tahiri wechselte zu Gänserndorf-Süd.

Am 25. Jänner startete Drösing in die Vorbereitung auf das Frühjahr, in der Slowakei wurden bereits zwei Testspiele absolviert, diese wurden 3:0 und 4:1 gewonnen. Am Samstag trifft man auf eigenem Platz beim dritten Test auf Ollersdorf (2. Klasse Marchfeld). "Wir wollen von da unten weg, bis zum fünften Platz liegt alles knapp beisammen. Wir möchten in der Rückrunde noch weiter nach oben kommen, das Team soll für die nächste Saison zusammenbleiben und wir werden dann auch versuchen, eigene Spieler wieder aus der Umgebung zurückzuholen", erklärt Rudolf Köllner die Ziele für das anstehende Jahr.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung