Sicherer Heimsieg gegen Viehdorf - Ybbsitz feiert Herbstmeistertitel

SCU Ybbsitz
USV Viehdorf

SCU Ybbsitz empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenachten USV Viehdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, um im letzten Spiel vor der Winterpause den Herbstmeistertitel klarzumachen und nach elf Spielen ganz oben zu stehen. Viehdorf verlor zuletzt gegen Wolfsbach 1:3 und hatte das Ziel, den Tabellenführer zu fordern. Die Gäste wollten im letzten Hinrundenspiel möglichst punkten, um im Mittelfeld noch ein paar Plätze gutzumachen.


 

Klare Führung des Leaders

Ybbsitz findet vor 150 Fans gut in die letzte Begegnung des Herbstes, der Tabellenführer agiert von der ersten Minute an spielerisch stark und geht auch rasch in Führung. Elias Huber bewahrt nach einem Cornertrick in der 14. Minute kühlen Kopf und hämmert das Leder zum 1:0 unter die Querlatte.

Ybbsitz präsentiert sich in der ersten Halbzeit auch läuferisch stark und sorgt noch vor der Pause mit zwei weiteren Treffern für die Vorentscheidung. Elias Huber ist nach einem Angriff von der Seite zur Stelle und netzt in der 27. Minute zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause klingelt es noch einmal im Kasten von Viehdorf, Jan Plank knallt in der 43. Minute aus 16 Metern den Ball zum 3:0 unter die Latte.

Viehdorf hält in Hälfte 2 besser dagegen

Nach dem Seitenwechsel wird Viehdorf stärker und hält nun gut mit, die Gäste verkürzen schließlich auch durch Patrik Pervorfi auf 3:1 (60.). Ybbsitz weiß aber ein rasche Antwort und stellt den alten Abstand her, nach Vorarbeit des eingewechselten Alexander Welser scort Michael Berger zum 4:1. Wieder nur wenige Angriffe später und nach ein weiteren Vorarbeit von Alexander Welser ist wieder Michael Berger zur Stelle und sorgt für das 5:1.

Die Heimelf kreiert danach noch Chancen, Viehdorf wird aber auch in der Offensive gefährlich und sorgt kurz vor Schluss für Ergebniskosmetik. Denis Bosy fixiert in Minute 89 den 5:2 Endstand. Ybbsitz ist mit dem Dreier vor der Winterpause nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen, die Mannschaft sammelte in elf Partien 25 Punkte ein.

Stimme zum Spiel:

Ermin Sovtic (Trainer Ybbsitz): "Wir haben spielerisch und läuferisch überzeugt, lagen zur Pause schon 3:0 in Führung und der Sieg ist nie in Frage gestanden. Der Gegner wurde in Halbzeit 2 stärker, am Ende gelang uns aber ein sicherer Erfolg. Der Herbstmeister ist ein Titel ohne Wert, die Mannschaft hat es sich aber für die geleistete Arbeit in den letzten Monaten absolut verdient."

Die Besten bei Ybbsitz: Elias Huber (LA), Michael Berger (RA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten