2. Klasse Yspertal

Gute Saison schwer zu toppen - Weiten will sich noch in der Torchancenverwertung steigern

"Im letzten Herbst spielte unser Team sehr gut und wir kassierten nur eine Niederlage, im Frühjahr hatten wir auch mit Verletzungen zu kämpfen und es war ein Auf und Ab. Es war eine gute Saison und es gibt nicht viel zu kritisieren, die Trainingsbeteiligung war sehr, sehr gut und wir haben jetzt viele junge Spieler in unseren Reihen. Im letzten Jahr hatten wir im Finish das Problem, dass wir etliche Leistungsträger ersetzen mussten, wir waren dennoch lange vorne voll dabei, hatten dann aber etwas einen Einbruch. Es war insgesamt eine zufriedenstellende Saison, die schwer zu toppen sein wird", fasst USPV Weitens Trainer Herbert Schmidt die vergangene Meisterschaft zusammen, bei der der Verein in der Abschlusstabelle den fünften Platz in der 2. Klasse Yspertal einnahm.

Ein Spieler wird kommen

Letzten Freitag startete Weiten bereits in die Vorbereitung, diese Woche geht das Training richitg los und am Samstag absolviert die Mannschaft den ersten Test gegen Ober-Grafendorf. Insgesamt sind fünf Testspiele geplant, dabei trifft man noch auf SC St. Pölten, Martinsberg, Kirchschlag/Walviertel und zum Abschluss auf die Reserve von Gottsdorf.

In der Kaderzusammenstellung wird sich beim letztjährigen Tabellenfünften fast nichts ändern, Fadil Gashi hat Probleme mit der Leiste, der Stürmer könnte möglichweise ausfallen. En Ersatz für den Offensivmann wird nicht gesucht, man baut laut dem Coach weiter auf die Jungen. Mit Philipp Hohl wurde ein Abgang bekanntgegeben, ein Spieler wird höchstwahrscheinlich neu zur Mannschaft stoßen und man will den jungen Akteuren in den eigenen Reihen weiter die Chance geben.

"Unsere Schwerpunkte in den nächsten Wochen sind der konditionelle Bereich und das Teambuilding, die Kameradschaft steht bei mir an erster Stelle. Letztere muss passen, der Spaßfaktor ist dabei wichtig. Im Frühjahr war unser Manko, dass wir viele Torchancen nicht nutzten, wir werden daher am Abschluss arbeiten und werden auch versuchen, die Defensive zu verbessern", so Schmidt.

"Es wird sicher wieder eine ausgeglichene Meisterschaft"

"Ich bin zuversichtlich, dass wir wieder eine gute Saison spielen, es wird aber sicher nicht leicht. Im letzten Jahr war die Liga schon sehr ausgeglichen, daran wird sich nicht viel ändern. Jeder konnte in den letzten Monaten jeden schlagen, für mich ist SV Yspertal in der neuen Saison noch die Unbekannte, sie haben aber ein gutes Frühjahr in der 1. Klasse gespielt und werden versuchen sich vorne einzureihen", lautet die Einschätzung von Weitens Herbert Schmidt zur Stärke der 2. Klasse Yspertal in der kommenden Meisterschaft.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten