Legionärstausch in der Sommerpause - Emmersdorf geht mit neuem Coach in die Saison 2019/20

Nach 20 Punkten und Platz 6 in der ersten Saisonhälfte der 2. Klasse Yspertal holte SCU Emmersdorf im vergangenen Frühjahr noch 18 Punkte und landete im Endklassement an der siebenten Stelle. In der Sommerpause wurde Josef Kovac zum neuen Trainer bei Emmersdorf ernannt, er berichtet über das Zustandekommen des Engagements: "Ich war vor etlichen Jahren in der 2. Klasse Yspertal bei Raxendorf Trainer, wir wurden Vizemeister und eine Saison später Meister, dies hat offensichtlich Spuren hinterlassen. Der erste Kontakt mit Emmersdorf war Ende des letzten Jahres ich wurde vom Obmann gefragt, was ich 2019 vorhabe. In Stein hat es sich dann im Frühjahr nicht so entwickelt wir erhofft und ich habe die Reißleine gezogen, danach bin ich wieder mit den Funktionären von Emmersdorf in Kontakt gekommen. Wir haben uns zusammensetzt, waren rasch auf einer Wellenlänge und die Zusammenarbeit wurde nach wenigen Gesprächen fixiert."

Defensivmann und 10er geholt

"Ich verfolge prinzipiell alle Ligen, in denen ich als Trainer oder als Spieler aktiv war, habe mir auch zwei Spiele von Emmersdorf angesehen und mir ein erstes Bild gemacht", so Kovac weiter. Seien neues Team startete vorigen Dienstag in die Vorbereitung und die Vorstellungen des Neo-Coaches werden sukzessive in die Einheiten eingebaut. Zwei Tests sind bereits absolviert und Emmersdorf hat noch vier Vorbereitungsmatches geplant. Der Start in die ersten Wochen ist für Josef Kovac gelungen: "Alle sind sehr positiv eingestellt und gehen voll mit, die Mannschaft funktioniert und das erste Feedback zum Training ist gut."

Im Kader wurde in Emmersdorf in der Pause wenig verändert, die zwei Legionäre Frantisek Motlik und David Müller wurden abgegeben, da man in der letzten Saison zu viele Tore kassierte. Zwei, drei Spieler aus dem vorjährigen Kader sind nach Ende der Leihe zudem zu ihrem Verein zurückgegangen. Dafür wurden zwei Spieler aus Tschechien geholt, Tomas Nemec kann in der Innenverteidigung oder als Libero spielen, Michal Vojtek ist ein echter 10er.

"Die Top 5 sind mein Ziel"

"Als Außenstehender war für mich der siebente Platz in der letzten Saison mit diesem Kader zu wenig, das habe ich der Mannschaft auch im ersten Training gesagt. Ich erwarte von meinem Team einen schönen, erfolgreichen Fußball, die Zusammengehörigkeit muss passen und sie sollen als Mannschaft auftreten. Ein Rangverbesserung wird angestrebt, Disziplin ist wichtig und mein Ziel ist schon, unter die ersten Fünf zu kommen", meint Emmersdorfs Trainer abschließend.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten