Leiben lässt Maria Taferl keine Chance - Herbstmeisterfeier durch Verletzung getrübt

USC Maria Taferl
SV Leiben

In der 10. Runde der 2. Klasse Yspertal duellierten sich der Tabellenneunte USC Maria Taferl und der Tabellenerste SV Leiben. In der letzten Runde verlor Maria Taferl mit 0:2 gegen Kleinpöchlarn und wollte nun dem Tabellenführer möglichst Paroli bieten. Leiben stand nach einer fast perfekten Hinrunde kurz vor dem Gewinn des Herbstmeistertitels und wollte diesen mit einem Auswärtssieg absichern. Letzte Saison setzte man sich gegen Maria Taferl beide Male durch.


 

Heimelf hält dagegen - Leiben führt verdient

Vor 50 Fans versuchen die Hausherren mit harten Zweikämpfen dem Gegner die Schneid abzukaufen, Maria Taferl hält voll dagegen und agiert nach vorne mit hohen Bällen. Leiben hat das Geschehen vom Beginn weg im Griff und ist spielbestimmend, die Gäste gehen schließlich auch in Front.

Nach einem Stanglpass ist Qendrim Morina in der 19. Minute zur Stelle und trifft zum 0:1. Die Hausherren halten weiter dagegen, mit dem zweiten Treffer sorgt Leiben aber Mitte des Abschnittes für die Vorentscheidung. In der 32. Minute netzt Aleksander Demonjic zum 0:2 ein, zudem trifft Christopher Fürst für den Leader die Stange und der heimische Keeper verhindert mit starken Paraden einen höheren Rückstand.

Aleksander Demonjic mit Viererpack

Nach dem Seitenwechsel hat Leiben alles unter Kontrolle und baut den Vorsprung rasch aus, in Minute 49 setzt sich Aleksander Demonjic rechts durch und stellt mit einem scharfen Schuss auf 0:3.Maria Taferl kann nichts mehr entgegensetzen und gerät weiter in Rückstand, Aleksander Demonjic versenkt in der 58. Minute nach Angriff von links das Leder zum 0:4 im langen Eck.

Zu Beginn der Schlussphase schnürt Aleksander Demonjic seinen Viererpack, der Offensivmann netzt in der 76. Minute zum 0:5 ein. Die Gäste finden weitere Chancen vor und gewinnen das Spiel am Ende klar. Leiben ist damit eine Runde vor Schluss Herbstmeister, der einzige Wermutstropfen in dieser Partie war für die Gäste die Verletzung von Alexander Gerlich. 

Stimme zum Spiel:

Christian Kernstock (Sektionsleiter Leiben): "Wir hatten das Spiel von Beginn weg im Griff, Maria Taferl war ohne Chance und versuchte in den ersten 30 Minuten mit Härte dagegenzuhalten. Wir kamen neben den Toren zu weiteren Chancen und hätten höher gewinnen können. In der Hinrunde haben wir bis auf die Niederlage alles gewonnen und wollen nun im letzten Spiel auch noch drei Punkte holen, durch die Verletzung von Alexander Gerlich wurde die Herbstmeisterfeier allerdings getrübt."

Die Besten bei Leiben: Aleksander Demonjic (ST), Christopher Fürst (Flügel).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten