Junge Spieler mit an Bord geholt - Schweiggers stellt sich im Trainerbereich noch professioneller auf

Nach dem Aufstieg in die 2. Landesliga West benötigte USC Schweiggers kaum Eingewöhnungszeit und überraschte in den vergangenen Monaten mit einem unveränderten Kader sehr positiv. Die Defensive erwies sich auch in der höheren Liga als sattelfest und der Verein punktete von Beginn weg, nur im Finish des Herbstes ging der Mannschaft etwas die Luft aus. Nach Rang 5 in der ersten Saisonhälfte startete der Klub Ende Jänner mit Blickrichtung auf einen gesicherten Mittelfeldplatz in die Vorbereitung auf das Frühjahr. In der Transferzeit holte sich Schweiggers junge Spieler mit an Bord und auch der Betreuerstab wurde verstärkt.

Sechs Zugänge und ein Abgang

Da sich der zweite Tormann des Tabellenfünften bereits im Sommer verletzte, war Schweiggers in der Wintertransferzeit auf der Suche nach einem neuen Goalie. Dieser wurde in den letzten Wochen gefunden, Tobias Fritz dockte von Hoheneich bei der Mannschaft an und der junge Schlussmann wird zur Nummer 2. Zwei Spieler von Kirchschlag/Waldviertel wurden zum in den Kader geholt, die jungen Akteure Florian Hackl und Matthias Maurer zeigen bereits gute Ansätze. Daniel Neuwirth wurde neu angemeldet, Marcel Nowak kam von Eibenstein und mit Philip Weinberger kehrte ein Spieler von Kirchberg/Walde an seine alte Wirkungsstätte zurück. Ebenfalls von dort wurde zudem Martin Reif verpflichtet, der Ex-Coach von Kirchberg/Walde wurde als Co-Trainer in den Betreuerstab aufgenommen, erweitert das Trainergespann und der Verein stellt sich damit noch professioneller auf. Als einziger Abgang wechselte Jochen Bauer in die 1. Klasse Waldviertel zu Weitra.

"Wir haben die jungen Spieler jetzt nicht geholt, damit sie uns gleich im Frühjahr entscheidend helfen. Sie sind für die Zukunft gedacht, es sind Spieler aus der Umgebung und wir werden sehen, wie sie sich weiterentwickeln", erklärt Schweiggers sportlicher Leiter Thomas Reif die Beweggründe für die Transfers im Winter.

Der Tabellenfünfte befindet sich mittlerweile in der zweiten Woche der Vorbereitung, zunächst stand Grundlagenausdauer am Programm und die Spieler sollten laut Reif nach einer langen Pause den Ball wieder kennenlernen. Das erste Vorbereitungsmatch wird gegen Gmünd ausgetragen, insgesamt sind sechs Vorbereitungsspiele geplant, ehe Schweiggers auswärts gegen St. Peter in die Rückrundenmeisterschaft startet.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten