Baranek erledigt Ginzersdorf fast im Alleingang

Schletzginzersdorf usc gegen Ginzersdorf lautete das Spiel der achten Runde am Sonntagnachmittag. Die Gäste aus Ginzersdorf kämpften gegen ihre kleine Negativserie von drei Sieglosen spielen, was sicher auch mit Personalnöten zu tun hat. Schletz war jedoch eine Nummer zu groß, allen voran Baranek Zdenek, der einen großteil der 50 Zuseher mit seinen vier Toren jubeln ließ. Endergebnis war 5:0.

Das Spiel entwickelte sich rasch in eine Richtung, denn Ginzersdorf spielte zwar gut mit, aber Torchancen konnte man sich kaum erarbeiten. So war es kaum verwunderlich, dass Schletz mit 1:0 in Führung ging. Ein Freistoß aus rund 18 Metern versenkte der Torjäger vom Dienst, Zdenek Baranek, unhaltbar ins kurze Eck. Im weiteren Spielverlauf zeigten die Gäste zwar, dass sie ambitioniert spielten, jedoch stand die Abwehrreihe der Heimelf extrem sicher und ließ keine einzige Torchance zu. Auf der anderen Seite überlistete Daniel Stark die Hintermannschaft von Ginzersdorf und erzielt das 2:0.

Zdenek mit lupenreinem Hattrick

Anpfiff zur zweiten Halbzeit und man merkte, dass Ginzersdorf etwas besser ins Spiel kam und noch an ihre Chance glaubte. Diese wurde aber durch den groß aufspielenden Legionär Zdenek Baranek zu nicht gemacht. Er erzielt das 3:0 und brachte damit die Vorentscheidung in der 55. Minute. Obmann von Schletz, Andreas Petz: "Wir waren heute fast 90 Minuten lang die bessere Mannschaft." Die beiden Tore zum Endstand von 5:0 legte abermals Baranek nach und krönte seine heutige Leistung mit einem lupenreinen Hattrick.

von Christoph Mayer

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten