Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Hüttendorf/Paasdorf triumphiert über Gnadendorf

UFC Gnadendorf
Hüttendorf/Paasdorf

Bezirksklasse Weinviertel: Etwa 50 Zuschauer kamen nach Gnadendorf um das Spiel des UFC Gnadendorf gegen Spielgemeinschaft Hüttendorf/Paasdorf mitzuverfolgen. Gnadendorf steckte gegen die Hüttendorf/Paasdorf eine deutliche 0:4-Niederlage ein.

Über eine halbe Stunde lang stand auf beiden Seiten die Null. In der 35. Minute lenkte Dominik Hertl den Ball zugunsten von Hüttendorf/Paasdorf ins eigene Netz. Roland Muhsil trug sich in der 39. Spielminute in die Torschützenliste ein und erhöhte den Vorsprung auf 2:0. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 3:0 von Tobias Eckner für die SG Hüttendorf/Paasdorf war das Spiel eigentlich schon entschieden (60.). Muhsil besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die Gäste (76.). Gnadendorfs Dominik Hertl wurde in Minute 85 mit Rot vom Platz gestellt (Torchancenverhinderung). Ein starker Auftritt ermöglichte der Hüttendorf/Paasdorf am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den UFC Gnadendorf.

Muhsil mit Doppelpack

Gnadendorf findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. In dieser Saison sammelte das Heimteam bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Hüttendorf/Paasdorf im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Die SG Hüttendorf/Paasdorf bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Hüttendorf/Paasdorf drei Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

Die Lage des UFC Gnadendorf bleibt angespannt. Gegen Hüttendorf/Paasdorf musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Gnadendorf tritt kommenden Sonntag, um 16:00 Uhr, beim USC Schletz an. Bereits einen Tag vorher reist die SG Hüttendorf/Paasdorf zum AFC Haugsdorf. Anpfiff ist ebenfalls um 16:00 Uhr.

Bezirksklasse Weinviertel: UFC Gnadendorf – SG Hüttendorf/Paasdorf, 0:4 (0:2)

  • 76
    Roland Muhsil 0:4
  • 60
    Tobias Eckner 0:3
  • 39
    Roland Muhsil 0:2
  • 35
    Eigentor durch Dominik Hertl 0:1