Gebietsliga Nord/Nordwest

Zwei Zugänge bei Hohenau fix - Neo-Coach Johann Wolf im Interview

Mit 46 Punkten belegte ASV Hohenau in der Saison 2017/18 den dritten Rang in der Gebietsliga Nord/Nordwest, in der Hinrunde der aktuellen Meisterschaft startete das Team mit einem Sieg gegen Tulln. Danach geriet der Motor allerdings ins Stottern, es folgten neun Spiele ohne vollen Erfolg. Im Finish des Herbstes kam der Verein aber noch einmal auf, nach vier Siegen in Serie belegt Hohenau mit 21 Punkten Platz 5. In der Winterpause kam es zu einem Trainerwechsel, von Andreas Fading trennte man sich und mit Johann Wolf wurde ein neuer Chef an der Linie installiert. Der Neo-Coach nahm sich nun die Zeit und beantwortete in einem Interview die Fragen von ligaportal.at.

"Beim ASV finde ich perfekte Bedingungen vor"

Ligaportal.at: Wie und wann kam es zum Engagement bei Hohenau?

Johann Wolf: "Meine Lebensgefährtin kommt aus Hohenau und ihre Familie hat eine enge emotionale Beziehung zum ASV Hohenau. Dann gab es auch immer regen Kontakt zum Obmann Roman Hallas und eines führte dann zum anderen..."

Ligaportal.at: Welche Bedingungen findest du in der Gebietsliga beim neuen Verein vor? Kennst du schon einen Teil der Mannschaft?

Johann Wolf: "Mein Ziel war es immer professioneller arbeiten zu können. Trainingsbedingungen und Trainingseinstellung waren in meiner Vergangenheit nicht immer auf dem Level, um mein Potential als Trainer zu 100% auszuschöpfen. Hier beim ASV finde ich perfekte Bedingungen vor.

Dienstag begann die Vorbereitung und einen großen Teil der Mannschaft durfte ich schon kennenlernen."

Ligaportal.at: Welche Schwerpunkte werden in der Vorbereitung gesetzt und wie viele Tests sind geplant?

Johann Wolf: "Schwerpunkt wird das perfektionieren eines Spielsystems sein, aber vorher wird es wichtig sein, herauszufinden, mit welchem Spielsystem sich die Mannschaft am wohlsten fühlt. Insgesamt wird es 8 Vorbereitungsspiele geben."

Ligaportal.at: Gibt es Veränderungen im Kader, falls es schon Zugänge gibt, für welche Positionen sind sie gedacht? Sucht Ihr noch nach Verstärkungen?

Johann Wolf: "Zurzeit haben wir zwei Zugänge. Mit Manfred Romstorfer (Prottes) wurde die Abwehr und mit Dominik Volf (SV Horn II) wurde das Mittelfeld verstärkt. Es kann aber noch den einen oder anderen Zu- oder Abgang geben."

Ligaportal.at: Welche Ziele gibt es für das kommende Frühjahr, welche Ausrichtung wird der Verein in der nächsten Zeit haben?

Johann Wolf: "Ziel ist es, konstanter aufzutreten um den Mannschaften im vorderen Drittel ein ernstzunehmender Konkurrent zu sein. In der langfristigen Planung gibt es für den ASV immer das Ziel vorne dabei zu sein, am besten ganz oben."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter