Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Offener Schlagabtausch - Tulln nimmt drei wichtige Punkte gegen Prottes mit

SC Prottes
FC Tulln

SC Prottes empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellendreizehnten FC Tulln und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man in den letzten Spielen ungeschlagen blieb. Tulln kassierte zuletzt zwei 0:3 Niederlagen und hoffte auf einen Punktgewinn im vorletzten Herbstspiel. Das letzte Aufeinandertreffen im März entschied Tulln auswärts mit 2:1 für sich.


Je ein Strafstoß in Hälfte 1

Tulln findet gut in die Begegnung und bekommt beim ersten richtigen Angriff aufgrund eines Handspieles des Gegners im Strafraum einen Penalty zugesprochen. In Minute 7 übernimmt Arlind Zylfallari die Verantwortung und verwertet vom Punkt eiskalt zum 0:1.

In weiterer Folge ist das Match relativ ausgeglichen, die Gäste sind im ersten Durchgang das etwas gefährlichere Team. Chancen sind auf beiden Seiten in Halbzeit 1 nur wenige zu sehen, Prottes versucht die Partie vor 120 Fans in den Griff zu bekommen, wird nach vorne aber nur selten zwingend. Tulln kommt auf der anderen Seite zu Konterchancen, der letzte Pass findet aber nicht den Weg zum Mitspieler. Kurz vor der Pause setzen sich die Hausherren von der Seite in den Strafraum durch und nach einer unglücklichen Attacke der Gäste entscheidet der Schiedsrichter wieder auf Strafstoß, Dominik Vajdecka verwertet den Elfmeter in Minute 43 zum 1:1 Pausenstand.

Entscheidendes Tor in Schlussphase

Gleich nach Wiederanpfiff findet Tulln eine Doppelchance auf die erneute Führung vor, Andrej Hesek und Tarik Arnautovic bringen das Leder aber nicht im Gehäuse unter. Danach spielen beide Teams mit offenem Visier, Prottes ist in der zweiten Hälfte um den Tick besser und findet Gelegenheiten auf die Führung vor.

Bis zur Schlussphase bleibt es aber beim Remis, ehe den Gästen der Lucky Punch gelingt. Nach einem Doppelpass zwischen Fabio Fiedler und Andrej Hesek spitzelt Andreas Hunger in Minute 87 das Leder zum 1:2 ins lange Eck. Prottes drängt danach auf den Ausgleich, Tulln bringt den knappen Vorsprung aber über die Zeit. 

Stimme zum Spiel:

Kristian Fitzbauer (Trainer Tulln): "Wir hatten in der ersten Hälfte die besseren Chancen und waren um den Tick besser, in der zweiten Halbzeit spielten beide Teams mit offenem Visier und Prottes war ein wenig stärker. Ein Remis wäre insgesamt wohl gerecht gewesen, wir nehmen die drei Punkte aber gerne mit."

Dier Beste bei Tulln: Andreas Hunger.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung