Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Treffer mit Pausenpfiff - Groß Gerungs sammelt drei Punkte gegen St. Martin ein

SC St. Martin
USV Groß Gerungs

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC St. Martin und USV Groß Gerungs freuen. St. Martin musste sich zweimal in Folge geschlagen geben und kassierte am letzten Spieltag gegen Gmünd eine klare 1:7 Niederlage, Groß Gerungs kehrte dagegen mit einem 4:1 Erfolg über Traismauer auf die Siegerstraße zurück und etablierte sich damit im oberen Mittelfeld der Liga. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte St. Martin im Mai mit 4:0 das bessere Ende für sich.


Tor kurz vor der Halbzeit

Vor 150 Zuschauern entwickelt sich von Beginn weg ein intensives Match, die Partie wogt hin und her und keine der beiden Mannschaften kann sich wirklich große Vorteile verschaffen. Die Defensivreihen stehen sehr gut und lassen nicht viel zu, Chancen sind daher im ersten Abschnitt Mangelware.

Spielerisch ist das Match auf durchaus gutem Niveau und beide Seiten versuchen nach vorne Akzente zu setzen, Groß Gerungs hat etwas mehr von der Partie, kann daraus aber lange keine Kapital schlagen und muss zudem verletzungsbedingt bereits in den ersten 45 Minuten zweimal wechseln. Praktisch mit dem Pausenpfiff schlagen die Gäste aber doch noch zu, nach einem Ballverlust der Heimelf im Mittelfeld tankt sich Groß Gerungs auf der linken Seite durch, Roman Zahradka beweist in Minute 46 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:1.

Heimelf kann dem Spiel keine Wende geben

Im zweiten Spielabschnitt ändert sich nur wenig am Charakter des Matches, beide Seiten setzen auch spielerische Akzente, die Abwehrreihen machen aber einen guten Job und lassen weiter nur wenig zu.

Groß Gerungs wechselt wegen einer weiteren Verletzung bereits in der 55. Minute zum dritten Mal, lässt sich dadurch aber nicht außer Tritt bringen und hält den Vorsprung geschickt. Die Hausherren bringen in der Schlussphase noch drei frische Kräfte und drängen auf den Ausgleich, auf der Gegenseite findet Martin Maly in der 90. Minute eine sehr gute Möglichkeit auf das zweite Tor vor. Es bleibt schließlich beim knappen Erfolg der Gäste, Groß Gerungs sichert damit Platz 6 in der Tabelle ab.

Stimme zum Spiel:

Martin Faltin (Sektionsleiter Groß Gerungs): "Es war ein hin und her, beide Teams agierten spielerisch gut und wir gingen kurz vor der Pause in Führung. Es war prinzipiell eine Unentschieden-Partie, wer das erste Tor erzielt, gewinnt. Wir hatten drei Verletze im Spiel und haben das gut kompensiert, wir freuen uns über den Sieg und könne im Winter ruhig arbeiten."

Die Besten bei Groß Gerungs: Stefan Katzenschlager, Lukas Menhart, Jan Pastyrik.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung