Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Süd/Südost

Robert Florl neuer Trainer von Wr. Neudorf - Team soll bei Standards noch besser werden

Nach einem sechsten Rang in der letzten Meisterschaft fand die Mannschaft des 1. SVg Wr. Neudorf auch in der Saison 2017/18 bald in die Spur, Georgi Valtchev trat allerdings noch im August als Coach zurück. Unter Interimstrainer Horst Bauer blieb das Team auf der Erfolgsspur, 23 Zähler wurden im Herbst gesammelt und Wr. Neudorf überwintert auf Rang 5 der Gebietsliga Süd/Südost. Der Verein wurde inzwischen bei der Suche nach einem neunen Trainer fündig, Robert Florl, der zuletzt bei SC Leopoldsdorf tätig war, übernimmt das Ruder. Der Kader soll weitgehend unverändert bleiben, die Mannschaft sich weiterentwickeln.

Erwartungen im Herbst übertroffen

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Herbst, unser Ziel war es uns im Mittelfeld zu stabilisieren, die Mannschaft hat die Erwartungen übertroffen. Es ist sogar Luft nach oben gewesen, wir hätten noch mehr punkten können, doch man sollte nicht übertreiben", zieht Horst Bauer eine sehr positive Bilanz und ergänzt: "Mit Robert Florl haben wir einen in der Liga nicht unbekannten Trainer holen können, wir treffen uns heute zum ersten Mal um uns auch auf dem Patz kennenzulernen. Wir werden im Winter zwei Spieler aus dem Nachwuchs hochziehen, werden die Richtung mit der Jugend weitergehen und befinden uns auf einem guten Weg."

Bei ruhenden Bällen sieht der sportliche Leiter von Wr. Neudorf das größte Verbesserungspotential: "Bei Standards gegen uns hatten wir Probleme, aber auch auf der Gegenseite haben wir bei Standards zu wenig herausgeholt, wir wollen uns auf beiden Seiten verbessern". Die Mannschaft trifft sich einmal pro Woche freiwillig in der Halle, ab dem 21. Jänner startet Wr. Neudorf mit der offiziellen Vorbereitung auf das Frühjahr.

Der Kader soll im Vergleich zum Herbst weitgehend unverändert bleiben, als einziger Abgang wechselt Bernd Orgelmeister ins Burgenland. Der Verein hat keine Verletzten zu beklagen, auch die Ende des Herbstes angeschlagenen Akteure sind wieder fit. Auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr meint Horst Bauer: "Wir wollen unsere Defensive noch stabiler machen, wenn wir Fünfter werden sind wir sehr zufrieden, ein vierter Rang würde uns freuen und auch der sechste Platz ist in Ordnung." Wr. Neudorfs sportlicher Leiter glaubt, dass Gloggnitz Meister wird, er hält den Tabellenführer für das kompakteste Team.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung