Spielberichte

Krumbach in der Anfangsphase bissig - Ebreichsdorf II feiert am Ende Kantersieg

Ebreichsdorf II
USC Krumbach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte ASK Ebreichsdorf II in der 25. Runde der Gebietsliga Süd/Südost auf den Tabellenzwölften USC Krumbach. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen, das Match in der Hinrunde endete mit einem 1:1.

Heimelf übernimmt nach Führungstor Kommando

Krumbach startet sehr gut in die Begegnung vor 100 Zuschauern, die Gäste sind aggressiv und pressen den Gegner früh an. Das Auswärtsteam erarbeitet sich dadurch auch erste Gelegenheiten auf die Führung, kann diese aber nicht nutzen. Mitte der ersten Hälfte gelingt dagegen dem Heimteam der erste Treffer, nach einem Outeinwurf und darauffolgendem Gestocher bewahrt Michael Valtchev in der 22. Minute die Ruhe vor dem Tor und netzt zum 1:0 ein.

Krumbach zeigt sich nach dem Gegentor geschockt und findet nicht mehr richtig ins Match, Ebreichsdorf II übernimmt das Kommando und baut den Vorsprung sukzessive aus. In der 33. Minute und nach einer Balleroberung von Sebastian Mayerhofer startet Sascha Eigner alleine auf das Tor der Gäste zu und trifft zum 2:0. Mit dem schönsten Tor des Matches erhöht das Heimteam weiter den Vorsprung, Sebastian Mayerhofer schließt in der 39. Minute eine tolle Kombination zum 3:0 ab. Kurz vor der Pause kommt es für Krumbach noch schlimmer, Sebastian Trinkl setzt sich in den Strafraum durch und kann nur durch ein Foul gestoppt werden, Michael Valtchev verwandelt den Elfmeter in Minute 44 zum 4:0. Ebreichsdorf II kommt danach noch zu guten Einschussmöglichkeiten und geht mit einer klaren Führung in die Kabine.

Ebreichsdorf II legt im Titelrennen vor

Krumbach versucht im zweiten Durchgang noch einmal heranzukommen und trifft auch rasch, Michael Fassl nützt in Minute 54 nach einem Standard den Abpraller und verwertet zum 4:1. Die Gäste kommen danach zu einer guten Kopfballchance, praktisch im Gegenzug stellt das Heimteam aber den alten Abstand wieder her. Nach weitem Pass zu Alexander Schörg flankt dieser in den Strafraum und Sascha Eigner netzt in Minute 58 zum 5:1 ein.

Die Hausherren sind danach überlegen und kommen in der zweiten Halbzeit noch zu guten Chancen, in der Schlussphase erhöht Ebreichsdorf noch zweimal das Torkonto. Der kurz davor eingewechselte Daniel Schneiberg trifft danach noch zweimal (74., 79.) und fixiert den 7:1 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Ebreichsdorf II): "Krumbach hat 20 Minuten lag sehr gut dagegengehalten, war aggressiv und kam zu Halbchancen. Mit dem 1:0 war der Gegner aber gebrochen, wir hätten schon zur Pause höher führen können. Nach dem ersten Tor von Krumbach haben wir relativ bald nachgelegt und den Vorsprung weiter ausgebaut, wir haben jetzt das beste Torverhältnis und können im Rennen um den Titel damit die Kontrahenten vielleicht unter Druck setzen."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten