Markus Gruber trifft dreifach - Mauer-Öhling feiert überzeugenden Sieg gegen St. Georgen

ATSV St. Georgen
SVU Mauer-Öhling

ATSV St. Georgen/Stfd. empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten SVU Mauer-Öhling und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man schon länger Zeit auf den zweiten vollen Erfolg wartete und so nicht von unten wegkam. Mauer trennte sich an den letzten zwei Spieltagen jeweils mit einem 1:1 vom Gegner und wollte auf die Siegerstraße zurück, um an einem Top 5-Platz dranzubleiben.

Rascher Führungstreffer

Mauer kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten, findet schnell in den Rhythmus und kommt rasch zu den ersten Möglichkeiten. Der erste Treffer lässt nicht lang auf sich warten, nach einem schönen Flankenball in der 5. Minute von Lukas Bruckschwaiger findet der gegnerische Tormann in Markus Gruber seinen Meister, der gekonnt auf 0:1 stellt.

Nach dem staken Start kontrolliert das Gästeteam die Begegnung, Mauer lässt fast keine Chancen für St. Georgen zu und steht kompakt. Die Hausherren werden in Halbzeit 1 noch nicht gefährlich, mit einem noch knappen Rückstand geht das Heimteam in die Pause.

Mauer legt nach

Maurer steht in der zweiten Halbzeit noch höher und attackiert den Gegner früh, die Gäste spielen auf den zweiten Treffer. Die Hausherren versuchen dagegenzuhalten und werden mit einem Weitschuss gefährlich.

Mitte des Durchgangs biegt das Auswärtsteam endgültig auf die Erfolgsspur ein, in Minute 64 setzt sich Markus Gruber auf der linken Seite durch und bedient dieses Mal Lukas Bruckschwaiger, dieser behält die Nerven und stellt auf 0:2. Danach zeigen die Gäste sehenswerten Auswärtsfußball und erhöhen sukzessive das Torkonto, während St Georgen nur mehr bei Standards Gefahr andeutet. Adi Suvalic setzt sich in den Strafraum durch und überspielt noch einen Verteidiger, nach einem Querpass netzt Markus Gruber in der 74. Minute aus acht Metern zum 0:3 ein. Kurz vor dem Ende klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, in Minute 88 setzt sich Patrick Kreuzer mit einem tollen Tempodribbling durch und spielt noch einmal ab, Markus Gruber steht zum dritten Mal goldrichtig und fixiert den 0:4 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Leopold Rimser (Trainer Mauer-Öhling): "Es war von Anfang an ein tolles Spiel meiner Mannschaft, wir sind in einen guten Rhythmus gekommen und gingen rasch in Führung, haben dann das Spiel bis zur Pause kontrolliert. Nach der Pause ist das Pressing sehr gut gelingen, wir haben tollen Fußball gespielt und völlig verdient gewonnen Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Patrick Poiss, er musste nach einem Jochbeinbruch ausgetauscht werden und der ganze Verein und die Spieler wünschen ihm eine erfolgreiche Operation und gute Besserung."

Die Besten bei Mauer: Adi Suvalic, Markus Gruber.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten