Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kantersieg - Oed/Zeillern schenkt St. Georgen acht Treffer ein

USV Oed/Zeillern
ATSV St. Georgen

Am Samstag empfing USV Lehner Oed/Zeillern vor eigenem Publikum den Tabellendreizehnten ATSV St. Georgen/Stfd.. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen und damit zum Abschluss einer nicht völlig zufriedenstellenden Hinrunde ein weiterer Dreier eingesammelt werden. St. Georgen wartete schon länger auf einen vollen Erfolg und hatte im letzten Hinrundenspiel mit einigen Ausfällen zu kämpfen, bei einer hohen Niederlage droht den Gästen, an letzter Stelle zu überwintern.


Heimelf mit Chancen auf höhere Pausenführung

Oed/Zeillern hat das Match von der ersten Minute an Griff, die Heimelf ist vor über 100 Fans klar überlegen und hat deutlich mehr Spielanteile. St. Georgen versucht dagegenzuhalten, kann aber nicht lange den torlosen Zwischenstand verteidigen. In Minute 11 spielen die Hausherren schön in die Tiefe, nach einem Stanglpass netzt Christian Laskaj ins leere Tor zum 1:0 ein.

Aluminium rettete St.Georgen mehrmals vor einem höheren Rückstand

Rudi Nurriev, Ticker-Reporter

 

Auch nach der Führung bleibt Oed dominant und erspielt sich einige sehr gute Chancen, je länger die Partie dauert, desto weniger kann das Gästeteam entgegensetzen. Die Gastgeber nützen in Hälfte 1 mehrere Möglichkeiten nicht, erhöhen aber noch vor der Pause den Vorsprung. Nach 45 Minuten und einem Corner bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Pavel Elias trifft per Kopf zum 2:0. 

Halbes Dutzend in Hälfte 2

Nach dem Seitenwechsel kann Oed die Überlegenheit auch in Tore umwandeln und baut den Vorsprung sukzessive aus, Tomas Jun verwandet in Minute 48 einen Elfmeter zum 3: 0. St. Georgen ist danach nur mehr auf Schadensbegrenzung aus, kann sich aber nicht mehr richtig wehren und kassiere noch eine deutliche Schlappe. Vladimir Balek sorgt in der 65. Minute für das Tor des Spiels, aus halblinker Position überlupft er sehenswert den gegnerischen Schlussmann zum 4:0.

Danach geht das muntere Tore schießen weiter, Fabian Preuer trieft nach schöner Vorlage aus acht Metern (68.), Tomas Jun netzt zunächst per Freistoß (72.) und dann per Weitschuss (75.) ein und Markus Weinberger fixiert in Minute 81 per Volley den 8:0 Endstand in einer einseitigen Partie. 

Stimme zum Spiel:

Leopold Mühlböck (Sportlicher Leiter Oed/Zeillern): "Wir hatten gleich von Beginn weg alles im Griff und hätten schon zur Pause 4:0 oder 5:0 führen können. Je länger das Spiel dauerte, desto eklatanter war der Unterschied, der Gegner hat sich im Laufe des Spiels nicht mehr viel gewehrt und wir fanden noch Chancen auf einen höheren Sieg vor.

Die Besten bei Oed: Tomas Jun, Klemens Pesek.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung