SPG SV Molln: "Gehen davon aus, dass die neue Saison im August startet"

Die SPG SV Molln tat sich im Herbst schwer, beendete die Hinrunde der 1. Klasse Ost nur am zehnten Platz und war vom "Strich'" lediglich durch drei Punkte getrennt. Nach einer gelungenen Vorbereitung wollte sich die Wagenleitner-Elf im Frühjahr von ihrer besten Seite zeigen und das Abstiegsgespenst in die Flucht schlagen, aufgrund der Coron-Pandemie fand die Saison aber auch für die Mollner ein jähes Ende. Trainer Wolfgang Wagenleitner nahm sich für Ligaportal Zeit für ein Interview und beantwortete aktuell interessante Fragen.

 

Herr Wagenleitner, wie beurteilen Sie den bisherigen Verlauf der Corona-Pandemie und wie erwarten Sie die weitere Entwicklung?

"Die Regierung hat das ganz gut gemacht und die richtigen Maßnahmen gesetzt. Blickt man in andere Länder, sieht man, dass wir Glück im Unglück hatten. Aber so lange keine Medikament bzw. Impfstoff gefunden wird, werden wir damit leben müssen".

Das ÖFB-Präsidium hat beschlossen, die Saison zu beenden und nicht zu werten. Können Sie diese Entscheidung nachvollziehen oder hätten Sie eine andere Option gewählt?

"Nach der holprigen Hinrunde war uns der Ernst der Lage bewusst. Kurz vor der Schließung der Sporplätze haben wir im slowenischen Catez ein tolles Trainingslager abgehalten und der Rückrunde zuversichtlich entgegengesehen, deshalb waren wir guter Dinge, den Kampf um den Klassenerhalt meistern zu können. Aufgrund der aktuellen Statuten war eine andere Entscheidung eigentlich nicht möglich, deshalb muss man den ÖFB-Beschluss akzeptieren. Wir hätten aber auch mit einer Punktemitnahme in die nächste Saison leben können."

Können Sie nachvollziehen, dass der ÖFB der Bundesliga bezüglich Fortsetzung der Saison freie Hand lässt, im Amateur-Bereich aber einmal mehr über die Vereine drübergefahren ist?

"Die Bundesliga hat im ÖFB-Präsidium ein Stimmrecht und somit den Abbruch der Saison im Amateur-Bereich mitbeschlossen. Das passt nicht zusammen".

Freuen Sie sich auf die angekündigte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes, oder ist für Sie ein Training unter den derzeit geltenden Bestimmungen nicht sinnvoll?

"Wir gehen davon aus, dass die neue Saison im August startet, deshalb ist geplant, Anfang Juli mit der Vorbereitung zu beginnen und haben auch schon die Testspiele terminisiert. Die angekündigte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ab Mitte Mai ist zwar ein positives Signal, aufgrund der derzeitigen Bestimmungen ist ein fußballspezifisches Training aber nicht möglich, weshalb die Rückkehr auf die Sportplätze vor allem dazu dient, die sozialen Kontakte zu pflegen". 

Ist ein Saisonstart im Herbst realistisch?

"Wie bereits erwähnt, hoffen wir, dass es im Auguist wieder losgeht. Die aktuelle Situation ist aber schwierig und müssen die weiteren Entscheidungen der Regierung abwarten".  

Wie ist die aktuelle Situation in ihrem Verein? Ist die Kaderplanung für die nächste Saison schon angelaufen bzw. gibt es bereits Veränderungen?

"Die Kaderplanung hat schon im Winter begonnen. Wir sind in der glücklichen Lage, vorwiegend über eigene Spieler zu verfügen und konnten die Planung bereits in der letzten Woche abschließen. Demnach halten alle Spieler dem Verein die Treue, auch ich habe den Vertrag verlängert".

 

Wahl zum beliebtesen Unterhaus-Team 2020


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter