SC St. Valentin holt wichtigen Sieg im Abstiegskampf

In der 20. Runde der 1. Klasse Ost empfing der ATSV Stein den SC St. Valentin. Die Heim-Elf von Coach Wolfgang Martl rangiert momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz, konnte zudem aus den letzten drei Partien lediglich einen Zähler im Kampf gegen den Abstieg holen. Aber auch Gegner St. Valentin kommt im Frühjahr bislang noch nicht auf Touren. Nach einem soliden Herbst kamen in den ersten sechs Partien der Rückrunde nur weitere fünf Punkte hinzu, warum auch die Gäste weiterhin im Abstiegskampf involviert sind. Mit einem 1:0 Auswärtssieg kann die Raindl-Elf wichtige Punkte für den Klassenerhalt holen.

 

Zerfahrene erste Halbzeit

Schiedsrichter der Partie war Erwin Bindreiter vor rund 100 Zusehern am Sportplatz in Steyr-Gleink. Zu Beginn wirkten beide etwas verunsichert obgleich der tabellarischen Situation. Stein brauchte unbedingt Punkte, um von unten wegzukommen, konnte dieses Vorhaben auf dem Platz jedoch nicht umsetzen und operierte in Halbzeit eins fast ausschließlich mit weiten Bällen. Im letzten Tabellendrittel blieb man aber überwiegend ideenlos, zumal auch die Defensive der Gäste sehr gut verteidigte und wenig zuließ. Die Gäste aus Niederösterreich taten sich anfangs ebenso schwer, es entwickelte sich daher im ersten Durchgang ein zerfahrenes Spiel. Die besseren Chancen für das Führungstor hatten aber doch die Gäste durch Martin Winklehner, der zunächst einen volley knapp über das Tor setzte, danach innerhalb des Strafraums zum Abschluss kam, Stein-Goalie Haberhauer aber im Nachfassen zur Stelle war. Damit ging es nach 45 Minuten dann auch folglich mit 0:0 zurück in die Kabinen.

St. Valentin gewinn verdient

Auch im zweiten Durchgang wirkten beide zu Beginn noch etwas nervös, mit Fortlauf wollte der SC St. Valentin die Partie aber merklich gewinnen und versuchte nun vermehrt offensiv Akzente zu setzen. Dafür konnte man sich dann zu Beginn der Schlussviertelstunde auch belohnen. Thomas Schlager bediente Manuel Huber, der per Kopf das wichtige 1:0 für den SC markierte. Danach gab es ausgenommen von einer strittigen Situation im Strafraum der Steyrer, bei der Haberhauer Wimmer zu Fall brachte, der Schiedsrichter aber weiterspielen ließ keine weiteren Höhepunkte mehr. Am Ende gewinnt der SC St. Valentin bei Stein mit 1:0 und holt damit wichtige drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Harald Leitner, Sektionsleiter SC St. Valentin:
„Es war über weite Strecken eine zerfahrene Partie, in der sich beide Teams lange schwer taten. Wir waren offensiv vielleicht etwas gefährlicher und haben defensiv sehr gut gearbeitet, warum der Sieg denke ich auch verdient ist. Wir sind zuversichtlich im Abstiegskampf, zudem kommen verletzte Spieler auch zurück.“

Beste Spieler:

SC St. Valentin: Lukas Netter (IV) Thomas Schlager (ZM)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter