Haibach "Die Burschen wollen es wissen"

"In dieser Woche sind wir schneefrei und werden die zu dieser Jahreszeit überraschend guten Bedingungen nützen, und dementsprechend trainieren", freut sich Anton Gamharter, Trainer des UFC Haibach/Donau über das ungewohnte Grün am Platz. Am 28. Januar hat der Tabellenvierte der 2. Klasse Mitte-Ost mit einem leicht veränderten Kader die Vorbereitung für den Aufstiegskampf aufgenommen.


Während es Rainer Strassl nach einer Auszeit wieder wissen will, steht Philipp Baschinger aus Studiengründen in der Rückrunde nicht zur Verfügung und wird im Frühjahr in Maria Trost (Steiermark) dem Leder nachjagen. "Dafür ist Andreas Mayrhofer nach einem Kreuzbandriss wieder ins Training eingestiegen und wird möglicherweise beim Saisonauftakt wieder dabei sein", so Gamharter, dessen Erfolgsserie zuletzt gerissen ist. Nach fünf Siegen in Folge am Ende der Herbstsaison endete das erste Testspiel gegen Kleinzell mit einem 2:2-Unentschieden. "Das war eine ausgezeichnete Bewegungstherapie, um wieder in den Rhythmus zu finden."

"Die Trainingsbeteiligung und auch das Engagement ist ausgezeichnet, man spürt, dass es die Burschen wissen wollen", spricht der Trainer den angestrebten Wiederaufstieg an. "Wir wollen den Aufwärtstrend fortsetzen und im Aufstiegskampf ein ernstes Wort mitreden. Das Potenzial dazu ist vorhanden, nur wird es im Frühjahr nicht einfach, da die halbe Liga um den Aufstieg mitmischt", wünscht sich Anton Gamharter in der entscheidenden Phase das nötige Spielglück. Das nächste Testspiel bestreiten die Kicker aus Haibach am kommenden Sonntag in Ried gegen St. Agatha. "Ein Trainingslager steht in der Vorbereitung nicht auf dem Programm, aber sollten es die Witterungs- und Platzverhältnisse zulassen, werden wir kurzfristig ein Intensiv-Wochenende einschieben", so Gamharter.


Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.