Union Gaspoltshofen: "Die Situation ist mental schwer zu verkraften"

Trotz 31 Punkten am Konto musste sich die Union Gaspoltshofen im letzten Sommer aus der 1. Klasse verabschieden. Unter Neo-Trainer Ervin Begic gelang einen Stock tiefer der Turnaround. Die Union mischte in der Hinrunde die 2. Klasse Mitte-West auf und krönte sich mit einem satten Vorsprung von acht Zählern zum Herbstmeister. "Nicht nur wir, auch alle anderen Herbstmeister habe viel zu verlieren. Denn sollte die Meisterschaft annulliert werden, wären die tollen Leistungen umsonst gewesen", erklärt der Coach.

 

"Die einzige Entscheidung, die keine Verlierer kennen würde"

"Die Mannschaft ist im Vorjahr überaus unglücklich abgestiegen, hat dann aber eine sensationelle Hinrunde absolviert. Die Spieler waren im Winter hochmotiviert, weshalb die Trainingsbeteiligung - bis zu 30 Kicker waren bei den Einheiten dabei - beeindruckend war. Nach einer gelungenen Vorbereitung waren wir bereit und heiß auf den Aufstiegskampf, ehe der Spielbetrieb eingestellt wurde", so Begic. "Die Corona-Krise ist schlimm und können die gesetzten Maßnahmen auch nachvollziehen, was den Fußball betrifft, sollte man aber nach einer sportlichen Lösung suchen. Auch auf Ligaportal haben sich inzwischen viele Vereine - auch einige die in der Tabelle nicht oben stehen - mit einem möglichen Aufstieg der Herbstmeister und einer Aufstockung der Ligen angefreundet. Und wenn keiner absteigen müsste, wäre diese Entscheidung die einzige, die keine Verlierer kennen würde".

 

"Habe wenig Hoffnung"

Auch in Gaspoltshofen verfolgt man die Entwicklung und wartet gespannt auf die Entscheidung des Verbandes. "Es gibt einige Möglichkeiten - auch das Mitnehmen der im Herbst gesammelten Punkte in die nächste Saison ist eine Überlegung wert - nach dem Interview von Herbert Buchroithner mit der Kronen Zeitung habe ich jedoch wenig Hoffnung. Denn der Vorsitzende der Kommission Spielbetrieb hat erklärt, dass die Annullierung der Meisterschaft mehr oder weniger fix sei. Nach dieser, zu diesem Zeitpunkt überflüssigen Wortmeldung, bangen wir um die Aufstiegschance, weshalb die Situation mental schwer zu verkraften ist", meint der Trainer.

 

Eine neue Kraft - ausgeglichene Testspiel-Bilanz

Beim Trainingsauftakt konnte Ervin Begic mit dem linken Außenbahnspieler, Dominik Schoberleitner (Geboltskirchen), eine Neuerwerbung begrüßen. Ansonsten schenkt der Ligaprimus dem bewährten Personal weiterhin das Vertrauen. Nach sechs Testspielen bilanzierten die Gaspoltshofener mit je drei Siegen und Niederlagen ausgeglichen. "Die Testspiele waren in Ordnung und vor allem die Ergebnisse gegen höherklassige Gegner vielversprechend. Aber es ist die gesamte Vorbereitung sehr gut verlaufen, auch das Trainingslager im ungarischen Györ war exzellent", hofft der Übungsleiter, dass der Ball irgendwann wieder rollen wird.

 

Zugang:
Dominik Schoberleitner (Union Geboltskirchen)

Abgang:
---

Transferliste OÖ 2. Klasse Mitte-West

Testspiele:
3:2 gegen SV Krenglbach (1MW)
2:1 gegen Gallspacher SK (1MW)
5:1 gegen SV Schlüßlberg (2MO)
0:1 gegen SV Hohenzell (1MW)
7:8 gegen Union Adlwang (2O)
3:6 gegen Union Geboltskirchen (2W)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse Mitte-West


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter