Union Hofkirchen sieht für gesamte Rückrunde im Frühjahr schwarz - Obmann Johannes Mairinger im Interview

Zweifelsohne nicht zufriedenstellend war die Herbstmeisterschaft für die Union Hofkirchen an der Trattnach verlaufen, rangieren die Schützlinge von Übungsleiter Miodrag Stajkovic doch nach den bisher absolvierten Partien nur auf dem 12. Platz der 2. Klasse Mitte-West und sind folglich im untersten Drittel der Tabelle zu finden. Die Gründe für das triste Abschneiden sind schnell gefunden: Insbesondere die Abteilung Attacke blieb demnach deutlich unter den Erwartungen, sechs erzielte Treffer waren schlichtweg zu wenig. Zudem präsentierte man sich auch in der hintersten Reihe alles andere als sattelfest. Dinge, die im Falle einer möglichen Rückrunde im Frühjahr zweifelsohne zu verbessern sind.  Ligaportal.at sprach mit dem Obmann der Union Hofkirchen/Trattnach, Johannes Mairinger.

 

Ligaportal.at: Es war aufgrund der ungewohnten Umstände eine äußerst schwierige Herbstmeisterschaft. Welche Bilanz ziehen Sie?

Mairinger: „Durch die ganzen Maßnahmen und die Sicherheitskonzepte war es auf alle Fälle ein sehr mühsamer Herbst. Nichtsdestotrotz konnten wir bis auf zwei Spiele alle anderen Partien wie geplant durchführen, das ist sicher positiv. Nichtsdestotrotz war das alles schon immer sehr viel Aufwand für so kleine Vereine, wie wir es sind. Was das Sportliche betrifft, war uns schon im Vorhinein klar, dass wir in diesem außergewöhnlichen Jahr nicht allzu viele Punkte holen werden. Demnach sind wir über das derzeitige Abschneiden auch nicht enttäuscht. Die Trainingsbeteiligung war immer sehr gut, darauf können wir auf jeden Fall auch aufbauen.“

Ligaportal.at: Konnten Sie den Stopp des Fußball-Unterhauses nachvollziehen? Wir wird es Ihrer Meinung nach im Frühjahr weitergehen?

Mairinger: „Den Abbruch im November konnte ich schon verstehen. Letztlich müssen sich die Fußballverbände mit der Regierung absprechen, da kann der ÖFB dann auch keine eigenen Regeln aufstellen. Für das Frühjahr, denke ich, wird das wahrscheinlichste Szenario sein, dass man versuchen wird, die ausständigen Partien der Hinrunde durchzuführen, um eine Wertung zu bekommen. Mehr Spiele werden vermutlich einfach nicht möglich sein, dafür fehlt schlichtweg die Zeit. Ohne ausreichend Vorbereitungszeit steigt auch das Verletzungsrisiko enorm, das steht sich nicht dafür.“

Ligaportal.at: Sind für den Winter Transfers geplant? Mit welcher Zielsetzung geht man in eine mögliche Rückrunde?

Mairinger: „Transfers sind grundsätzlich keine geplant, das wird in diesem Jahr bei uns sehr ruhig verlaufen. Durch die fehlenden Einnahmen sind große personelle Verstärkungen zurzeit auch einfach nicht möglich. Im Sommer werden wir schauen, wie es weitergeht, da werden die Karten neu gemischt. Sollte eine Rückrunde wirklich noch stattfinden, möchten wir auf alle Fälle noch einige Siege einfahren, um mit einer hohen Moral und Motivation dann im Herbst wieder in die neue Saison zu gehen.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter