Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Torfestival in Ebelsberg

Am 17. Spieltag der 2. Klasse Mitte  traf die ASKÖ Ebelsberg Linz auf eigener Anlage auf die Union Babenberg Linz. Die Heimmannschaft konnte bislang in jedem Heimspiel überzeugen und ist  diese Saison auf eigenem Rasen ungeschlagen. Außerdem könnten die Ebelsberger mit einem Sieg bis auf fünf Punkte an den FC Stahl heranrücken, welcher aktuell den Relegationsplatz belegt. Auch für die Babenberger verläuft das Frühjahr sehr ordentlich, holte man doch aus den letzten beiden Spielen vier Punkte. Schlussendlich sahen die Zuschauer nicht weniger als sieben Tore und einen knappen 4:3-Sieg der ASKÖ.

 

Babenberg mit Blitzstart

Sofort nach Anpfiff von Schiedsrichter Tober übernahmen die Gäste das Kommando und erzeugten Druck auf das Tor der Ebelsberger. So ließ der Führungstreffer nicht lange auf sich warten und Babenberg ging nach sieben Minuten durch einen herrlich angetragenen Freistoß von Fabian Ott in Führung. Doch die Heimmannschaft wusste die richtige Antwort auf den frühen Gegentreffer und kam immer besser ins Spiel. In der 26. Minute war es abermals ein Freistoß, dieses Mal getreten von Patrik Herrmann, welcher den Ausgleich brachte. Elf Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Wieder war es Patrik Herrmann, der die Kugel nach einem Freistoß im Netz versenken konnte. Trotz einer guten Anfangsphase verabschiedete sich die Union Babenberg mit dem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Ebelsberg zeigt Moral

Beide Mannschaften kamen voll motiviert aus der Kabine und man merkte den Teams den unbedingten Siegeswillen an. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit kleineren Chancen auf beiden Seiten. Nach 60 Minuten schob Ott nach einer schönen Kombination den Ball am ASKÖ-Keeper Florian Niedermayr vorbei und schnürte somit einen Doppelpack. Fünf Minuten später musste der Ebelsberger Schlussmann erneut hinter sich greifen, als Kapitän Thomas Trojan den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Doch das Team von Coach Markus Eder gab nicht auf und spielte weiter offensiv, um den Ausgleich zu erzielen. Diese Bemühungen machten sich bezahlt, als Markus Krajinovic nach eine Ecke zur Stelle war und den Ball über die Linie drückte. Auch nach dem Ausgleich spielte die Heimmannschaft weiter nach vorne. Dieses Bestreben wurde in der 83.Minute belohnt. Milodan Lojic brachte den Ball nach einem Gestochere im Strafraum im Gäste-Tor unter und sorgte damit für den achten Saisonsieg der Ebelsberger.

Mario Weindl, Sektionsleiter ASKÖ Ebelsberg Linz:
„Wir sind sehr glücklich, mit dem Sieg unsere tolle Heimserie fortgesetzt zu haben. Die Babenberger haben zwar sehr stark gespielt, wir hatten aber das Quäntchen Glück auf unserer Seite.“

 

Rainhard Grabner

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung