Vereinsbetreuer werden

ASV Hagenberg: "Sind bemüht, bei anderen Vereinen unzufriedene Spieler zu einem Wechsel zu bewegen"

Der ASV Hagenberg hat seit längerer Zeit mit einer Durststrecke zu kämpfen, tat sich auch im letzten Herbst extrem schwer, kam in der Hinrunde der 2. Klasse Nord-Mitte nur als Vorletzter ins Ziel und war von der "Roten Laterne" lediglich durch drei Punkte getrennt. Die Reindl-Elf wollte sich im Frühjahr steigern und eine anständige Rückrunde absolvieren, aufgrund der Corona-Pandemie fand die Saison für die Mühlviertler aber ein jähes Ende. Sektionsleiter Daniel Schneider nahm sich für Ligaportal Zeit für ein Interview und beantwortete aktuell interessante Fragen.

 

Herr Schneider, wie beurteilen Sie die aktuelle Situation aus gesundheitlicher und sportlicher Sicht bzw. glauben Sie, dass im Herbst die neue Saison startet?

"Es war richtig, eine Pause einzulegen, inzwischen haben wir das Virus aber gut im Griff. Demzufolge bin ich fest davon überzeugt, dass es im Herbst wieder losgeht und ab August oder September wieder um Punkte gekämpft wird".

Das ÖFB-Präsidium hat beschlossen, die Saison zu beenden und nicht zu werten. Können Sie diese Entscheidung nachvollziehen oder hätten Sie eine andere Option gewählt?

"Wir waren Vorletzter, demnach vom ÖFB-Beschluss in keiner Weise betroffen und hätten auch mit jeder anderen Entscheidung leben können. Ich persönlich hätte mich durchaus mit einer Wertung der Herbst-Tabelle anfreunden können, da ich nicht ansehe, warum man ausgerechnet die Herbstmeister bzw. Top-Teams bestrafen sollte. Somit war es meiner Ansicht nach die zweitbeste Entscheidung, eine Punktemitnahme hingegen war für mich eigentlich nie ein Thema".

Seit wann wird wieder trainiert bzw. wie sieht der derzeitige Plan aus?

"Wir haben am 19. Mai den Betrieb wieder aufgenommen und bislang wöchentlich zwei Mal trainiert. Am kommenden Dienstag steht eine weitere Einheit am Programm, eher wir drei Wochen pausieren. Am 29. Juni wollen wir die Vorbereitung in Angriff nehmen und hoffen, dann weitgehend oihne Berschränkungen arbeiten zu können".

Ist die Personalplanung für die nächste Saison angelaufen bzw. gibt es bereits Veränderungen?

"Da uns Goalie Lukas Mayer verlässt und in Tragwein eine neue Herausforderung sucht, sehen wir uns intensiv nach einem Torwart um. Grundsätzlich sind wir bemüht, Spieler, die bei anderen Vereinen unzufrieden sind, zu einem Wechsel zu bewegen und haben diesbezüglich auch schon einige Gespräche geführt, fix ist derzeit aber noch nichts. Feststeht hingegen, dass Trainer Günter Reindl, der seit rund eineinhalb Jahren das Zepter schwingt, weiterhin die Verantwortung tragen wird".

Wie beurteilen Sie den Punkteabzug für den LASK bzw. glauben Sie, dass der Einspruch der Linzer erfolgreich sein wird?

"Ich glaube, dass zu diesem Thema schon alles gesagt wurde. Wichtig ist, dass der Amateurfußball davon nicht betroffen ist".

Glauben Sie, dass die Bundesliga die Saison ordnungsgemäß beenden kann bzw. wie bewerten Sie die ersten Geisterspiele?

"Ich denke, dass es keine Probleme geben und die Saison beendet wird. Geisterspiele sind aber aufgrund der fehlenden Emotionen gewöhnungsbedürftig und hoffe, dass in absehbarer Zeit damit Schluss ist und wieder Zuschauer erlaubt werden".

 

>>Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Lieblingsklub mit einer Spende<<

 

Transferliste Sommer 2020  

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter