Rassige Punkteteilung zwischen Union Alberndorf und SPG Windhaag/Leopoldschlag

Zum Saisonauftakt kam es in der 2. Klasse Nord-Mitte unter anderem zum Duell zwischen der Union Alberndorf und der neu gegründeten SPG Windhaag/Leopoldschlag. Beide Teams zeigten ihren Fans ein gutes Match und erzielten je drei Volltreffer, was folgerichtig die erste Punkteteilung der neuen Spielzeit mit sich brachte, mit der wohl beide Teams am Ende des Tage leben konnten.

 

 

Chancenarmer erster Abschnitt

Beide Teams hatten sich für den Auftakt in die neue Spielzeit einiges vorgenommen. Vor allem bei den Gästen war man nach der Vereinigung der beiden Vereine aber noch etwas im Ungewissen, wie man in die aktuelle Saison wird starten können. Viel Ungewissheit also auf Seiten der SPG, doch grundsätzlich fanden die Jungs von Coach Jürgen Ruckendorfer durchaus gut ins Spiel. In den ersten rund 20 Minuten passierte aber hüben wie drüben nicht viel. Alberndorf erarbeitete sich als Heimmannschaft ein leichtes optisches Übergwicht, zwingend Chancen waren aber auch hier vorerst nicht zu finden. So musste eine Standardsituation für den ersten Treffer des Tages herhalten. Nach einem Eckball von Alberndorfs Marcel Winkler ist mit Sebastian Pammer der Kapitän der Gäste wohl als letzter Mann noch so unglücklich am Ball, dass der Gegentreffer als Eigentor gewertet wird. Die glückliche wenngleich nicht gänzlich unverdiente Führung für die Hausherren nach einer guten halben Stunde. Bis zur Pause brachten beide Teams den Ball nicht mehr im Gehäuse unter, somit wurden mit dem knappsten aller Spielstände die Seiten gewechselt.

 

Später Ausgleich sichert der SPG ersten Punkt der "Vereinsgeschichte"

Auch nach der Pause zeigten sich beide Teams durchaus ambitioniert den Zuschauern noch einiges zu bieten. Lange sollte es auch nicht dauern, da fiel der nächste Treffer. Diesmal erwischte Sebastian Pammer den richtigen Kasten und machte sein Missgeschick wieder gut -1:1. In der Folge ein Spiel auf Messers Schneide, beide Mannschaften mit guten Szenen nach vorne, aber auch mit deutlichem Steigerungsbedarf in der Defensive. Nach einer guten Stunde dann die erneute Führung für die Hausherren. Mayr Alberto liefert die perfekte Vorarbeit und Kaar Martin schiebt eiskalt zum 2:1 ein. Doch lange sollte die Freude über den Führungstreffer nicht halten. Nur wenige Minuten später ist Torhüter Rene Hofstadler erneut geschlagen. Erst kann der Keeper zwar gleich mehrmals sensationell abwehren, seine Defensivkollegen bekommen das Leder aber nicht rasch genug aus der Gefahrenzone, Nutznießer ist Markus Traxler der das Spiel und das Ergebnis erneut ausgleichen kann. Auch weiterhin ging es wild hin und her, zehn Minuten vor dem Ende schafften es die Gastgeber dann tatsächlich ein drittes Mal an diesem Nachmittag in Führung zu gehen. Erst trifft Michael Schinagl nur die Stange, doch der Abpraller landet direkt bei seinem Teamkollegen Matthias Lang, der keine Mühe mehr hat auf 3:2 zu stellen. Wer glaubte, dass dieser späte Treffer nun endgültig die Vorentscheidung bringen sollte, irrte aber. Denn noch hatten die Gäste einen Trumpf im Ärmel. Mit dem erneuten Ausgleich in Minute 91 durch Stefan Pammer holten sich die Kicker der SPG doch noch ihren ersten Punkt im ersten Spiel nach dem Zusammenschluss und stellten das Match gegen Ende zum wiederholten Male auf den Kopf.

 

Die Besten

Union Alberndorf: Matthias Lang (ST)

SPG Windhaag/Leopoldschlag: Markus Traxler (ST) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter