Schiedlberg bleibt nach Derby-Sieg an der Spitze

Gleich in der ersten Runde der Frühjahrsmeisterschaft der 2. Klasse Ost stand das heiße Derby zwischen Herbstmeister Union Schiedlberg und dem SV Flexopack Sierning 1b auf dem Programm. Für Brisanz war gesorgt – die Machreich-Elf wollte die Tabellenführung verteidigen und für Sierning – in der Tabelle nur fünf Punkte zurück – war es eine große Chance, wieder in den Aufstiegskampf einzugreifen. Am Ende setzte sich der Spitzenreiter etwas glücklich mit 3:1 durch.

Das Spiel begann gar nicht nach dem Geschmack der Schiedlberger Spieler und Fans. Von Anpfiff an spielte der „zweite Anzug“ des OÖ-Ligisten ein äußerst aggressives Pressing und ließ den Herbstmeister kaum über die Mittellinie kommen. Besonders aus dem zentralen Mittelfeld kamen die Gäste immer wieder gefährlich vor das Tor der Schiedlberger. Die beste Chance in dieser Phase vergab OÖ-Liga-Kaderspieler Rainer Steininger. Er traf aus etwa 13 Metern einen Verteidiger und nicht das von Goalie Christoph Sturmberger verlassene Tor. Die zweite Großchance nach einer Traumkombination der Sierninger vereitelte Sturmberger dann mit einer Klasseparade.

Mit Glück überstand Schiedlberg die erste halbe Stunde ohne Gegentor. Die Heimischen wurden dann etwas sicherer, Sierning musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und zog sich etwas zurück. In der 39. Minute dann die überraschende Führung der Gastgeber: Sinan Acikdilli traf außerhalb des Strafraums den Ball zwar nicht richtig, dieser flog dadurch aber in hohem Bogen über Siernings Schlussmann Tobias Zeitlinger hinweg zum 1:0 in die Maschen.

In der Pause reagierte Schiedlbergs Coach Michael Machreich und verstärkte das defenisve Mittelfeld. Nach Wiederanpfiff hatte der Herbstmeister das Geschehen dann in der Hand. In der 57. Minute fiel aber doch der Ausgleich für das Team von Neo-Trainer Wilhelm Leitner. Nach einem Fehler in der Schiedlberger Innenverteidigung wurde Sascha Hornaus im Strafraum von den Beinen geholt. Der gefoulte verwertete den Elfmeter sicher zum 1:1. Schiedlberg drängte aber weiter auf den Sieg und wurde in der 66. Minute belohnt. Neuzugang Oktay Ilyas schloss einen schönen Angriff mit einem trockenen Flachschuss zum umjubelten 2:1 ab. Das 3:1 in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Josef Irndorfer war nur mehr Draufgabe.

Die Union Schiedlberg muss nach diesem wichtigen Auftaktsieg am kommenden Sonntag in Weyer antreten, wo man in den ersten Minuten sicher konzentrierter zu Werke gehen muss. Sierning 1b hat es im Duell zweier 1b-Mannschaften mit Vorwärts Steyr zu tun.


Andreas Richter
Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.