Torreiches Spiel in Edt geht an SV Roitham

In Runde 21 der 2. Klasse Südost kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Edt und dem SV Roitham. Beide Mannschaften haben im Rennen um den Aufstieg zwar keine Hauptrolle mehr, dennoch haben die Gäste noch Chancen auf den 3. Tabellenrang. In einem torreichen Spiel waren es auch die Gäste, die als Sieger vom Platz gehen konnten und somit am Tabellendritten aus Spital am Phyrn dran bleiben.

Verhaltener Beginn beider Mannschaften

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kabashi sahen rund 100 Zuseher eine mäßige Anfangsphase. Beide Mannschaften begannen verhalten und taten sich schwer Chancen zu kreieren. So dauerte es bis zur 28. Spielminute, bis den Zuschauern ein erster Höhepunkt geboten werden konnte. Schiedsrichter Kabashi entschied auf Strafstoß für die Hausherren, den Sasa Andrejic zur Führung für Edt verwerten konnte. Dieses Gegentor sollte ein Weckruf für Gäste sein, die nun besser ins Spiel kamen. Zwei Minuten später gelang dann der Ausgleich, ebenfalls aus einem ruhenden Ball. Halasz traf aus einem Freistoß zum Ausgleich. Wenige Minuten später durften dann die Gäste erneut jubeln, als Gößlbauer einen Angriff zur 2:1 Führung abschließen konnte. Dieser sorgte praktisch mit dem Pausenpfiff dann auch noch für den Pausenstand von 3:1 für Roitham.

Roitham spielt Sieg trocken nach Hause

Nach dem Ausgleichstreffer war beim Gastgeber etwas die Luft draußen, ließ Edt doch die nötige Gegenwehr teilweise sehr missen. Dies sollte dann auch in Halbzeit zwei so weitergehen. Die Gäste waren die tonangebende Mannschaft, jedoch ohne spektakulär zu agieren. Folglich war der zweite Spielabschnitt über weite Strecken zerfahren und von vielen Mittelfeldaktionen geprägt, Torchancen waren lange Mangelware. So dauerte es bis zur 86. Minute, bis die Gäste aus Roitham erneut den Torschrei auf den Lippen hatten. Mittelfeldspieler Jonas Zimmer krönte eine ansprechende Leistung mit dem Tor zum 4:1. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit kamen dann auch noch einmal die Hausherren gefährlich vor das gegnerische Tor und konnten durch Nihad Hrvacic verkürzen. In den Schlussminuten fand der SV Roitham dann noch zwei, drei Hochkaräter vor, die aber fast stümperhaft vergeben wurden. Dementsprechend blieb es beim 4:2 Auswärtssieg des SV Roitham.

Roman Messics, Spielertrainer SV Roitham:
„Es war heute ein komisches Spiel, dennoch bin ich glücklich und zufrieden mit diesem Ergebnis. Die Mannschaft spielt eine ausgezeichnete Rückrunde, haben wir doch lediglich gegen Eberstalzell unglücklich verloren. Aus den letzten drei Spielen erhoffe ich mir zumindest sechs Punkte. Der 4. Tabellenplatz wäre schon eine super Endplatzierung.“ 

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter