Pfaffstätt im neuen Jahr noch tor- und sieglos

"Wir befinden uns bereits in der vierten Woche der Vorbereitung auf die Rückrunde der 2. Klasse Süd-West. Bislang läuft alles nach Plan, stehen in der Woche vier Einheiten auf dem Programm und trainieren die Spieler sehr fleißig", erklärt SV Pfaffstätts Sektionsleiter Julius Annamichl. Nach dem Aufwärtstrend auf der Zielgeraden der Herbstsaison soll auch im neuen Jahr der Pfeil in die gewünschte Richtung zeigen und es auch in der Tabelle noch etwas nach vorne gehen.

In den bisherigen Testspielen (0:4 gegen Geretsberg und 0:1 gegen Perwang) haben die Ergebnisse noch nicht gestimmt, warten die Mannen rund um Spielertrainer Wolfgang Bachleitner im neuen Jahr noch auf das erste Tor und den ersten Sieg. "Die Ergebnisse beunruhigen uns nicht, da in den Spielen einige Leute gefehlt haben", so Annamichl. Fehlen wird künftig auch Ilijaz Smajic, der seine Karriere beendete. Auch Simon Mühlbacher (Studium) wird unter Umständen im Frühjahr nicht zur Verfügung stehen.

"Transfers haben wir im Winter aber dennoch keine getätigt, gehen wir mit den aktuellen Spielern, die sich am Ende der Herbstsaison steigern konnten, in die Rückrunde", sagt der Sektionsleiter. "Wir wollen im Frühjahr den Aufwärtstrend fortsetzen und uns in der Tabelle noch um den einen oder anderen Platz verbessern. Zum Auftakt erwartet uns zwar das schwere Spiel gegen Handenberg, doch vielleicht gelingt uns gegen den Aufstiegsaspiranten eine Überrraschung und können Selbstvertrauen tanken", ist Julius Annamichl vorsichtig optimistisch und freut sich zudem, dass derzeit - außer den üblichen Wehwehchen - sämtliche Spieler fit sind. Das nächste Testspiel bestreiten die Pfaffstätter am 5. März gegen Mettmach.


Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter