Union Geretsberg kämpft mit Verletzungsteufel

Im Vorjahr konnte die Union Geretsberg ihr Vorhaben nicht realisieren und landete in der letztendlich abgebrochenen Saison der 2. Klasse Süd-West nur sam sechsten Platz. In der neuen Meisterschaft wollen die Mannen von Trainer Wolfgang Würnstl in der Tabelle vorne mitmischen und im Aufstiegskampf eine gute Rolle spielen.

 

 

Neuer Defensivspieler

Mit Philipp Spitzwieser, der von Bezirksligist Gilgenberg nach Geretsberg wechselte und als Verteidiger oder "Sechser" agieren kann, steht ein neuer Defensivspieler zur Verfügung. "Wir haben uns nach möglichen Alternativen umgesehen, da uns aber kein Spieler verlassen hat, bestand kein Grund, weitere Transfers zu tätigen. Zudem ist Mario Hauser bereits im Winter zu uns zurückgekehrt. Mir steht ein guter und ausgeglichener Kader zur Verfügung, auch wenn wir derzeit mit dem Verletzungsteufel zuu kämpfen haben und praktisch in jedem Training sich einer Spieler verletzt. Bis zum Saisonstart sind es aber noch drei Wochen und bin zuversichtlich, dass dann alle Akteure wieder fit sind", erklärt der Coach.

 

Ausgeglichene Testspiel-Bilanz

Am 30. Juni nahmen die Geretsberger den offiziellen Teil der Vorbereitung in Angriff und haben bereits vier Testspiele in den Beinen: 6:3 gegen Burgkirchen, 4:2 gegen Berndorf, 1:3 gegen Neukirchen/Enknach und 3:8 gegen Mattsee. "Vor allem gegen Mannschaften aus der 1. Klasse waren die Leistungen in Ordnung. Wir konnten Burgkirchen besiegen und waren trotz der Niederlage den Neukirchenern ebenbürtig. Gegen Mattsee sind wir unter die Räder geraten, zum einen waren wir verletzungsbedingt stark ersatzgeschwächt, und zum anderen in diesem Match wirklich schlecht", analysiert Würnstl die bisherigen Testspiele. Am kommenden Freitag messen die Geretsberger ihre Kräfte mit den Kickern aus St. Georgen. "Sieht man von den Verletzungen ab, passt die Vorbereitung und sind auf einem guten Weg", meint Wolfgang Würnstl.

 

Präsenz im Aufstiegskampf erwünscht

Wie in den vergangenen Jahren möchte sich die Union Geretsberg auch in der neuen Saison im Vorderfeld der Tabelle präsentieren. "Unser Anspruch ist, vorne mitzumischen, wenngleich auch die neue Meisterschaft kein Selbstläufer wird, zumal die Liga ungemein ausgeglichen ist und fast jeder jeden schlagen kann", sagt der Trainer. "Zudem haben sich die Konkurrenten im Sommer zum Teil erheblich verstärkt. Nichtsdestotrotz wollen wir im Aufstiegskampf mitmischen. Um ein ernstes Wort mitreden zu können, muss aber alles passen und müssen vor allem von Verletzungen weitgehend verschont bleiben".

 

Zugang:
Philipp Spitzwieser (Union Gilgenberg

Abgang:
---

Transferliste

Bisherige Testspiele:
6:3 gegen UFC Burgkirchen (1SW)
4:2 gegen USV Berndorf (1LL)
1:3 gegen Union Neukirchen/Enknach (1SW)
3:8 gegen USC Mattsee (2LL)

Testspiele-Übersicht

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter