4:0-Erfolg von Union Lembach

lembach unionkoenigswiesen sport unionIm Duell der Verfolger in der Bezirksliga Nord powered by COUNT IT GROUP setzte sich Union Lembachganz klar gegen Union Königswiesen durch. Die Elf von Trainer Gerald Aichbauer ließ gegen das Team von Horst Söllradl nichts anbrennen und gewann mit 4:0. Standardsituationen entschieden das Spiel, trotzdem war Lembach insgesamt die bessere Mannschaft und die drei Punkte gegen den ehemaligen Tabellennachbarn Königswiesen verdient.

Königswiesen patzte bei Standards

Lembach Koenigswiesen Dostal 230313 (2)Sieben Spiele in Serie hatten die Lembacher nicht verloren, auch heute sah es nie danach aus. Bereits nach zwei Minuten führten die Gastgeber, ein Corner würde per Kopfball zum 1:0 verwandelt. Das 3:0 fiel ebenfalls nach einer Standardsituation, nach einem indirekten Freistoß.

„So kenne ich meine Mannschaft nicht"

Königswiesen-Trainer Horst Söllradl sah keinen großen spielerischen Unterschied, dennoch war er von der Gesamtleistung seiner Mannschaft enttäuscht. „Wir müssen wieder besser werden", meinte er nach der Pleite und vor dem Spiel gegen TSV St. Georgen an der Gusen.

Lembach im Titelkampf

Lembach Koenigswiesen Dostal 230313 (6)Mit dem Erfolg gegen Königswiesen setzt sich die Lembacher Serie fort, bereits seit acht Spielen ist die Mannschaft von Gerald Aichbauer ohne Niederlage. Lembach hält damit bei 28 Punkten und hat den Vorsprung auf Königswiesen auf vier Punkte ausgebaut. Für Union Lembach bedeutet der klare Erfolg zum Beginn der Frühjahrssaison, dass sie im Titelkampf voll dabei sind.

Horst Söllradl (Trainer der Union Königswiesen):
„Die Niederlage ist bei einem 4:0 sicherlich verdient. Ich bin enttäuscht von der Mannschaft, aber das Spiel haben eigentlich die Standardsituationen entschieden. Wir waren in den Standards so schlecht. Eigentlich haben heute hauptsächlich die Standards den Unterschied ausgemacht. Wir waren zu oft zu weit weg von den Gegenspielern. Lembach hatte mehr Spielanteile, das war aber klar, weil wir uns mehr zurückgezogen haben, das hatte taktische Ursachen. Dadurch hatten sie mehr Ballbesitz. Rein von den Torchancen aus dem Spiel heraus haben wir ganz gut mitgehalten. Die Lembacher waren aber insgesamt cleverer. Sie haben verdient gewonnen, das muss man ehrlich sagen. Ich erwarte mir eine Reaktion der Mannschaft beim Heimspiel nächste Woche, dann müssen wir uns wesentlich besser präsentieren."

Fotos + Foto-Slide: www.sport-bilder.at (Harald Dostal)

Martin Pötz

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.