5:2! USV Eggelsberg/Moosdorf fertigt Tabellenführer ab und feiert ersten Heimsieg

Zum Auftakt der zehnten Runde der Bezirksliga West empfing der USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf den SV Raika Taufkirchen/Pram. Die Mannschaften gingen unter verschiedenen Vorzeichen ins Match. Während die Messner-Elf aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt holte, reiste der Tabellenführer nach sechs Siegen in den vergangenen sieben Runden mit breiter Brust an. Am Samstagnachmittag fand die stolze Taufkirchener Erfolgsserie jedoch ein jähes Ende. Der SVT ging zwei Mal in Führung, am Ende mussten sich die Mannen von Trainer Josef Feichtinger aber mit 2:5 klar geschlagen geben. Dier Hausherren hingegen fanden nach einer Durststrecke wieder in die Spur und feierten in der aktuellen Saison den ersten Heimsieg.

 

Favorit geht zwei Mal in Führung

Trotz der zuletzt negativen Ergebnisse fand das Team von Coach Mario Messner gut ins Spiel. Nach zehn Minuten schlug jedoch der Tabellenführer zu, als Tamas Szabo einen individuellen Fehler der Heimischen zu nutzen wusste. Die Eggelsberger ließen sich davon nicht beirren und glichen in Minute 20 aus - nach einer Hereingabe von der rechten Seite stellte Lorenz Webesberger auf 1:1. In der Folge war die Messner-Elf spielbestimmend, für die Hausherren sprangen aber nur Halbchancen heraus. Der Ligaprimus schaltete immer wieder schnell um und war stets gefährlich. So auch in Minute 45, als einem Eggelsberger nach einem Freistoß ein fataler Fehlpass unterlief und USV-Schlussmann Daniel Eidenhammer den folgenden Konter nur durch ein Foul stoppen konnte - den fälligen Elfmeter verwandelte Jakob Schlederer zum 1:2-Pausenstand.

 

Messner-Elf dreht Spiel

Die Eggelsberger kehrten entschlossen auf den Platz zurück und wussten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Haslehner zu gefallen. In Minute 55 brandete am Sportplatz Jubel auf, als der bärenstarke "Sechser" Thomas Mühlegger mit einem satten Schuss auf 2:2 stellte. Nach diesem Treffer blieb die Messner-Elf am Drücker, das Spiel stand fortan aber auf Messers Schneide. In der Schlussviertelstunde ließ es der USV dann ordentlich krachen. Zunächst wurde nach einer Mühlegger-Flanke der Ball immer länger und schlug im Taufkirchener Gehäuse ein. Vier Minuten später starteten die Heimischen einen Angriff über die linke Seite, ehe Andreas Dürager nach einer Hereingabe auf 4:2 erhöhte. Kurz danach stach auch noch ein Eggelsberger Joker. Janos Soos initiierte einen Angriff, der ebenerst eingewechselte Stefan Schwaiger tauchte alleine vor dem SVT-Kasten auf und fixierte den 5:2-Endstand.

 

Mario Messner, Trainer USV Eggelsberg/Moosdorf:
"Meine Mannschaft hat von der ersten Minute an eine starke Leistung abgeliefert, aber vor allem in der ersten Halbzeit sich das Leben durch individuelle Fehler selbst schwer gemacht. Nach dem erneuten Ausgleich haben wir nicht locker gelassen, konnten zusetzen und einen verdienten Sieg feiern. In den letzten Spielen haben die Ergebnisse nicht gepasst, hatten aber zum einen mit Verletzungen zu kämpfen, und zum anderen hat das nötige Glück gefehlt".

 

Die Besten:  Thomas Mühlegger, Andreas Dürager und Janos Soos (alle Eggelsberg)

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter