Union Pettenbach bezwingt Aufsteiger in letzter Minute [Video]

Der Aufsteiger Union SGS Dorf/Pram begrüßte in der vierten Runde der Landesliga West die Union Sparkasse Pettenbach. Sowohl der Aufsteiger als auch der Landesliga-Routinier konnten letzte Runde ihren ersten Sieg einfahren. Die Heimischen besiegten Schwanenstadt mit einem klaren 0:3, die Gäste schickten Absteiger Gmunden mit einem 3:2 wieder nach Hause. Diese Runde muss der Aufsteiger in einem spannenden Spiel mit späten Treffern jedoch eine Niederlage einstecken, die Pettenbacher fahren mit ihrem zweiten Sieg im Gepäck wieder nach Hause.

 

Pettenbach verwertet erste Möglichkeit

Die rund 250 Zuschauer in Dorf sahen zu Beginn zwei vorsichtige Mannschaften. Erst nach rund zwanzig Minuten gibt es die erste Möglichkeit. Die Nummer sieben der Hausherren, Ivan Peric, zieht nach einer Flanke von rechts vom Sechzehner ab, Pettenbach-Kapitän Tobias Zeitlinger pariert den Ball aber. Nur kurze Zeit später bekommt Dominik Gehmeier seine Chance – nach einem Einwurf entkommt er der Gäste-Abwehr und versucht es vom rechten Eck des Fünfers, aber auch er scheitert an Schlussmann Zeitlinger. Um die 30. Minute tritt Peric einen Freistoß, Zeitlinger zeigt eine kleine Unsicherheit und lässt den Ball abprallen, seine Abwehrmänner sind aber schneller als die Heimstürmer und können die Situation entschärfen. Dann klingelt es plötzlich im Kasten der Dorfer – ein Einwurf von links landet bei Vinivius Leal, der seinen Gegner aus der Drehung spektakulär überlupft und den Ball auf Stefan Tiefenthaler in die Mitte bringt, der dann zur Führung einköpft.

Zwei späte Treffer sorgen für Spannung

In der zweiten Hälfte dauert es wieder ein wenig bis die Zuschauer etwas zu sehen bekommen. In der 60. Minute versucht es Leal mit einem Schuss, der aber knapp am Tor vorbei geht. Genau wie der zehn Minuten spätere, von Chavdar Dimitrov getretene Freistoß der Hausherren. In der Schlussphase wird es in Dorf dann aber mehr als spannend. In der 89. Spielminute gelingt den Heimischen der Ausgleich – durch ein Eigentor. Eine Flanke wird auf Gehmeier abgelegt, der einfach abzieht. Zeitlinger ist schon am Weg in das richtige Eck, als der Schuss plötzlich durch das Bein von Stefan Prielinger in die andere Richtung geht. Eine Minute vor Schluss also der Ausgleich. Das Spiel ist aber noch nicht vorbei – denn in der zweiten Minute der Nachspielzeit hallt erneut Jubel auf, diesmal aber auf der Seite der Gäste. Ein hoher Ball nach rechts vorne, der Ball wird flach auf die zweite Stange gelegt, wo der eingewechselte Florian Herndler steht. Huso Cajtinovic ist zwar noch am Ball dran, kann den Gegentreffer aber nicht mehr verhindern.

 

Tor Union Pettenbach 93

Mehr Videos von Union Sparkasse Pettenbach

 

Rainer Kührer, Trainer Union Pettenbach:

"Kurz gesagt - schlecht gespielt, trotzdem gewonnen. Dorf war einfach besser, wir waren zu wenig aggressiv, aber effizient. Die drei Punkte nehmen wir aber natürlich gerne mit."

 

Die Besten:

Ivan Peric (Union Dorf/Pram), Dejan Erak und Falko Feichtl (beide Union Pettenbach)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter