Landesliga

Liezen krempelt Kader um: 200-Spiele-Mann in Kroatiens Oberhaus kommt

Der SC Liezen beendete die Hinrunde in der Landesliga Steiermark auf dem letzten Tabellenplatz. Man konnte nur zwölf Punkte einfahren, wobei es zunächst überhaupt so aussah, als ob die Ennstaler gar nicht in die Gänge kommen würden. Es setzte gleich zu Beginn acht Niederlagen in Serie. In der zweiten Hälfte der Hinrunde fand man aber doch in die Spur und hält die Chance auf den Klassenerhalt am Leben. Um den Ligaerhalt zu realisieren, treffen die Obersteirer jetzt offenbar alle Vorkehrungen. Man krempelt den Kader um, hat mit Daniel Bartosch aber auch einen herben Abgang zu einem Ligakonkurrenten zu verkraften. 

Neben dem schon vor Weihnachten verpflichteten Mittelfeldregisseur Ante Anic von Blau-Weiß Linz verstärken der19-jährige Davide Josic (Defensive) und der 30-jährige Andrea Ottochian (Sturm) den Verein - er soll den zu Rottenmann transferierten Domenic Knefz ersetzen. Die beiden Kroaten kommen von NK Vinogradar aus der dritten kroatischen Liga. Ottochian hat mehr als 200 Spiele in der ersten Liga in Kroatien bestritten, Jozic war schon als Profi in Italien bei Mantua unter Vertrag. Auch für Bartosch wurde Ersatz gefunden.

Als Tormann wurde der 28-jährige Anes Podunavac verpflichtet. Er war bisher bei Gratkorn, Trofaiach und zuletzt in der Burgenland-Liga bei Neuberg engagiert. Die Liezener wollen es aber weiter wissen, denn das Transferprogramm ist noch nicht abgeschlossen. Ein weiterer offensiver Mittelfeldspieler wird getestet, die Einigung steht nach Angaben der Vereinsführung aber kurz bevor. Eine erste Möglichkeit, der neu formierten Mannschaft auf die Beine zu schauen, gibt es bereits diesen Samstag um 14 Uhr in Rottenmann. Gespielt wird gegen ESV Knittelfeld aus der Oberliga Nord. 

Die Ennstaler starten am 15. März gegen Fürstenfeld in die Rückrunde. Ein schwerer Gegner, sind die Thermenhauptstädter doch Tabellenvierter. Im Herbst musste sich Liezen zu Hause klar mit 0:3 geschlagen geben. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus