Nach Blazevic-Transfer: Folgt beim FC Schladming der nächste Coup?

Champions League, Europa League, ADMIRAL Bundesliga und zuletzt Mayor League Soccer - das alles und noch einiges mehr steht in der Vita von Daniel Royer. Mit anderen Worten: Die Karriere des 33-jährigen Schladmingers kann sich mehr als sehen lassen. Zuletzt ist es aber ruhig geworden um ihn - was aber nicht heißt, dass er nicht demnächst wieder die Fußballschuhe schnüren könnte. Wo das sein könnte? LIGAPORTAL hat alle Infos. 

DanielRoyerRIPU

Daniel Royer hier noch im Dress von Austria Wien

Royer könnte tatsächlich ab dem kommenden Sommer das Trikot seines Jugendvereins, dem FC Schladming, in der - das hoffen alle im oberen Ennstal - steirischen Landesliga tragen. "Ja, wir haben schon im Sommer um den Pass von Daniel angefragt und den Pass bekommen", bestätigt Präsident Roland Kahr. "Das ist in Amerika etwas komplizierter - da kann man nur halbjährlich um den Spielerpass ansuchen." 

Der Linksaußen hat im Herbst auch schon sporadisch bei den Schladmingern mittrainiert. Wann er sein Comeback - er laboriert an einer Verletzung - feiert, ist zwar noch nicht klar, "uns würde er aber natürlich sehr helfen", so Kahr weiter. "Außerdem wäre es eine tolle Geschichte, wenn er noch einmal für den FC Schladming auflaufen könnte. Es würde alle um und im Verein sehr freuen."

Erst kürzlich präsentierten die Schladminger mit Marijan Blazevic einen echten Goalgetter als neuen Spieler (zum Artikel) - folgt jetzt der nächste Coup?