Gnas schießt Liezen mit fünf Toren aus eigenem Stadion

SC Liezen
USV Gnas

Am Freitag traf in der 3. Runde der Landesliga der Tabellendreizehnte SC Liezen vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten USV Gnas. SC Liezen verlor in Runde 2 mit 1:3 gegen FC Union RB Weinland Gamlitz, während USV Gnas 3:1 gegen USV Mettersdorf gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Liezen mit 2:0 das bessere Ende für sich. Dieses Mal gewannen die Gnaser, die sich den teils überforderten Gegner mit 5:0 aus dem eigenen Stadion schossen. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Erwin Komornyik, der an den Seiten von Christian Birnstingl und Stephan Koren unterstützt wurde. Für Liezen ist es die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Der Fehlstart in die Landesliga-Saison ist perfekt. 


Keine Tore in der ersten halben Stunde

Das Spiel beginnt mit stärkeren Gnasern, die den Gegner gleich unter Druck setzen. Vorerst fallen aber keine Tore. Auch Liezen spielt nach vorne, doch für echte Torchancen reicht es nicht. Nach 27 Minuten zappelt das Leder im Netz von Liezen: Nach einem Sturmlauf von David Fink serviert er das Spielgerät mustergültig Raphael Kniewallner auf, dieser braucht aus fünf Metern nur ins leere Tor einzuschieben. Mit der Führung im Rücken machen die Gnaser auch gleich munter weiter. Es sollte auch nicht lange dauern, ehe es 2:0 steht. Nach einem Eckball ist es Stefan Klenner, der stark einköpft. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Liezen tut sich schwer, wirkt jetzt auch irgendwie geschockt. Man hatte sich für das Spiel viel vorgenommen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Gnas in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie der erste Durchgang. Nach nur acht Minuten zeigt der Schiri auf den Elferpunkt nach Handspiel von Patrick Tschernitz auf der Torlinie. Tschernitz sieht dafür Rot und Liezen muss den Rest der Partie mit einem Mann weniger auskommen. David Fink tritt zum Elfmeter an und verwandelt zum 3:0. Damit ist das Spiel wohl entschieden, die Gnaser haben aber noch lange nicht genug, während Liezen in ein Debakel läuft. In der 60. Minute ein toller Laufpass auf Kniewallner, der dem Goalie keine Chance lässt. Fink ist es dann, der für den 5:0-Endstand sorgt. Liezen ist letztlich chancenlos. Nach etwas mehr als 90 Minuten beendet der Schiedsrichter das Spiel und USV Gnas darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Michael Lammer (Obmann Liezen): "Ich muss sagen, dass die Niederlage natürlich in Ordnung geht. Die Mannschaft muss sich wieder aufrichten."

Beste Spieler: Raphael Kniewallner (Offensive Gnas), Stefan Klenner (Verteidigung Gnas)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter