Vereinsbetreuer werden

Zweiter Saisonsieg: St. Michael ringt Gamlitz nieder

ESV St. Michael
FC Gamlitz

Nichts zu holen gab es für FC Union RB Weinland Gamlitz bei ESV St. Michael. Der Tabellenletzte erfreute seine Fans mit einem 3:2. Die Experten wiesen FC Gamlitz vor dem Match gegen St. Michael die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Bracher Christoph

Christoph Bracher markierte einen Doppelpack

In den ersten 15 Minuten waren die Gäste die tonangebende Mannschaft. Sie erspielten sich einige Möglichkeiten - vier Top-Chancen blieben aber ungenützt. Mit der ersten offensiven Aktion der Hausherren schoss Julian Jungwirth in der 16. Minute das 1:0 für den ESV St. Michael. Ehe der Referee Can Cetin die Akteure zur Pause bat, erzielte Christoph Bracher aufseiten des Heimteams das 2:0 (41.). Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung von St. Michael bestehen. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff - der Ball war noch gar nicht richtig warm - beförderte Philip Fuchs das Leder zum 1:2 für Gamlitz in die Maschen (46.). Das 3:1 für den ESV St. Michael stellte Bracher mit seinem zweiten Tagestreffer in der 63. Minute sicher. Der Anschlusstreffer durch Jan-Markus Hiden in der Nachspielzeit (93.) fiel zu spät und diente nur mehr der Ergebniskorrektur. Am Ende verbuchte St. Michael gegen den Gast einen Sieg - erst den zweiten in der laufenden Saison.

ESV St. Michael muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss St. Michael in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von ESV St. Michael ist deutlich zu hoch. 46 Gegentreffer – kein Team der Landesliga fing sich bislang mehr Tore ein. St. Michael bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, vier Unentschieden und acht Pleiten.

Aber auch der FC Gamlitz überwintert auf einem Abstiegsplatz. Vier Siege, zwei Remis und neun Niederlagen hat Gamlitz derzeit auf dem Konto. Sollte die Strafverifizierung nicht aufgehoben werden, bleibt es auch dabei.

 

Stimmen zum Spiel:

Jochen Zadravec, Trainer Gamlitz:

"Wir haben unsere Chancen leider nicht genützt und bei den Gegentoren nicht gut verteidigt. Mehr gibts dazu nicht zu sagen."

 

Landesliga: ESV St. Michael – FC Union RB Weinland Gamlitz, 3:2 (2:1)

  • 16
    Julian Jungwirth 1:0
  • 41
    Christoph Bracher 2:0
  • 46
    Philip Bruno Fuchs 2:1
  • 63
    Christoph Bracher 3:1
  • 93
    Jan-Markus Hiden 3:2

by ReD

Foto: RIPU Sportfotos