Vereinsbetreuer werden

Fulminanter Heimsieg: Lebring besiegt Gnas mit 5:2

SV Lebring
USV Gnas

SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring kam gegen USV Gnas zu einem klaren 5:2-Erfolg. SV Lebring erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Ein Punkt für beide Seiten – das war die Bilanz beim 2:2 im Hinspiel gewesen.

Lebring Jubel Kabine Facebook

Jubelnde Lebringer: Die Kammerhofer-Truppe ist seit sechs Runden ungeschlagen

Nach 18 Minuten stand es bereits 3:0

Bereits nach sieben Minuten markierte Markus Wruntschko vor 250 Zuschauern die Führung für Lebring (7.). Nach einem Eckball von links köpfte er den Bal ins Tor. Nach einem misslungenen Schussversuch von Daniel Steinwendner landete der Ball in Minute 16 bei Herbert Rauter. Der Routinier bewies einmal mehr seine Goalgetterqualitäten und trug sich in der 16. Spielminute in die Torschützenliste ein und stellte auf 2:0.

Mit dem 3:0 durch Michael Hofer schien die Partie bereits in der 18. Minute mit SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring einen sicheren Sieger zu haben. Eine wunderschöne Aktion von Jonas Lang und Steinwender war diesem Treffer vorausgegangen. Nach dem souveränen Auftreten des Gastgebers überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand.

Der Doppelpack von Raphael Kniewallner sorgte nur für Ergebniskorrektur

Mit dem 4:0 von Jonas Lang für SV Lebring war das Spiel eigentlich schon entschieden (59.). Er staubte nach einer Freistoßflanke trocken ab. Eine starke Leistung zeigte Raphael Kniewallner, der sich mit einem Doppelpack binnen drei Minuten für Gnas beim Trainer empfahl (68./71.). Daniel Steinwender besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für Lebring (74.). Letzten Endes schlug SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring im 25. Saisonspiel USV Gnas souverän mit 5:2 vor heimischer Kulisse.

Hofer Michael Purgstaller

Michael Hofer (hier im Duell mit Sascha Troger von St. Michael) zeichnete für den dritten Treffer verantwortlich

Lebring klettert in der Tabelle nach oben

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte SV Lebring im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Elf Siege, vier Remis und zehn Niederlagen hat Lebring derzeit auf dem Konto. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring ungeschlagen ist.

In der Tabelle liegt Gnas nach der Pleite weiter auf dem 13. Rang. Sechs Siege, sieben Remis und zwölf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für USV Gnas nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Kommende Woche tritt SV Lebring bei FC Union RB Weinland Gamlitz an (Dienstag, 19:00 Uhr), parallel genießt Gnas Heimrecht gegen Ilzer Sportvereinigung.

 

Stimme zum Spiel:

Franz Labugger, Obmann Lebring:

"Die Jungs sind derzeit super drauf. Ich kann mich nicht wann wir das letztemal sechs Spiele in Folge nicht verloren haben. Unser Trainerteam leistet tolle Arbeit und ich freue mich schon auf die nächste Saison."

 

Landesliga: SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring – USV Gnas, 5:2 (3:0)

  • 74
    Daniel Steinwender 5:2
  • 71
    Raphael Kniewallner 4:2
  • 68
    Raphael Kniewallner 4:1
  • 59
    Jonas Lang 4:0
  • 18
    Michael Hofer 3:0
  • 16
    Herbert Rauter 2:0
  • 7
    Markus Wruntschko 1:0

 

Startformationen:

Lebring: Florian Wiegele - Cajetan Beutle, Stefan Greistorfer, Markus Wruntschko - Marco Krammer, Sebastian Mann, Florian Gruber, Michael Hofer (K) - Herbert Rauter, Jonas Lang, Daniel Steinwender

Gnas: Michael Sammer , BEd - Stefan Klenner (K), Rene Wagist, Thomas Suppan, Tobias Kölli - Daniel Zimmermann, Georg Schantl, Daniel Luttenberger-Haas, David Friedl - Raphael Kniewallner, Stefan Thomas Strohmaier

 

by René Dretnik

Fotos: Richard Purgstaller und SV Lebring/Facebook